Wechselrichter Leistungselektronik-Baukasten für Nutzfahrzeuge

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Speziell für den Einsatz im Fahrzeug konzipierte Doppelwechselrichter, Gleichstrom-Wandler und verschiedene Kombimodule werden von Lenze Schmidhauser auf der Hannover Messe vorgestellt.

Anbieter zum Thema

Die neue Produktfamilie "Mobile" von Lenze Schmidhauser für den Einsatz in Nutzfahrzeugen.
Die neue Produktfamilie "Mobile" von Lenze Schmidhauser für den Einsatz in Nutzfahrzeugen.
(Bild: Lenze)

Mit den von Lenze Schmidhauser vorgestellten Wechselrichtern können Hersteller schnell und unkompliziert ein maßgeschneidertes System für die Antriebssteuerung von Nebenaggregaten und der Energieversorgung des Bordnetzes aus einem Katalog zusammenstellen. Dies ermöglicht den Anwendern, mit nur einer Produktfamilie wirtschaftlich und effizient ein großes Anwendungsspektrum abzudecken und flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren. Für die Doppelwechselrichter-Reihe besteht bereits eine ECE-Konformitätserklärung nach der ECE R10 Regelung.

Multifunktionell einsetzbare Bauteile

Der Produktbaukasten umfasst derzeit mehrere intelligente Doppel-Umrichter (DCU), zwei DC/DC-Wandler (PSU) und diverse Kombimodule. Die Doppel-Umrichter sind jeweils mit zwei Motor- bzw. Generatorausgängen im Leistungsbereich von 7,5 kWpbis 60 kWp ausgestattet. Die Umrichter können für die Ansteuerung von Synchron- und Asynchronmotoren (dreiphasig; mit oder ohne Geber) eingesetzt werden. Sie eignen sich damit vor allem für die Ansteuerung (in U/f- oder Vektor-Betriebsart) von Nebenaggregaten als auch kleineren Hauptantrieben.

Ersatz für Lichtmaschinen in Fahrzeugen

Als Gleichspannungswandler stehen Varianten mit 14- oder 28-VDC-Ausgangsspannung und einem Strom bis zu 200 A zur Verfügung (bis zu 5.6 kW Leistung). Die Wandler ermöglichen damit den Aufbau eines leistungsstarken Bordnetzes bzw. können als Ersatz für die Lichtmaschine dienen. Für leistungsintensive Anwendungen können sogar mehrere Wandler parallel geschaltet werden. Mehrere Kombimodule, die jeweils einen DC/DC-Wandler und einen Einzel-Umrichter in einem Modul vereinen, runden das Produktangebot ab. Alle Module der Produktplattform werden nach ECE R10 zertifiziert und in einem einheitlichen Gehäuse (IP6K9K) mit identischem Aufbau untergebracht.

E-Rennwagen auf der Hannover Messe

Besucher können auf dem Messestand außerdem das elektrisch angetriebene Rennauto „Julier“ bewundern und sehen, wie die Studenten der ETH Zürich und der Hochschule Luzern ihre Vision vom elektrischen Rennwagen in Bewegung gesetzt haben. Lenze Schmidhauser ist Sponsor und Ausstatter bei der „Formula Student“, dem weltweit größten Motorsport-Wettbewerb für Nachwuchsingenieure. In der Zusammenarbeit mit dem Akademischen Motorsportverein Zürich (AMZ) und dem Institut für Virtuelle Produktion an der ETH Zürich wurde der elektrisch angetriebene Rennwagen mit den „Mobile“ Wechselrichtern realisiert. In der Rennsaison 2013 konnte der Wagen in der Formula Student Electric (FSE) zwei Gesamtsiege und den ersten Platz in der Formula Student Weltrangliste erringen. (br)

Hannover Messe 2014: Halle 27, Stand G50

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42584269)