Big Data – Analysesoftware

Mit Industrial Analytics neue Geschäftsmodelle entwickeln

Seite: 3/4

Anbieter zum Thema

Strategie Druckluft 4.0 durch besseren Service

Mit der Erfahrung von mehr als 100 Jahren gehört die Boge Kompressoren Otto Boge GmbH & Co. KG zu den ältesten Herstellern von Kompressoren und Druckluftsystemen in Deutschland. High-Speed-Turbo(HST)-, Schrauben-, Kolben-, Scroll-Kompressoren, komplette Anlagen oder einzelne Maschinen – sie erfüllen unterschiedlichste Anforderungen. Die neuen HST-Kompressoren stellen einen Meilenstein in der Weiterentwicklung der ölfreien Drucklufterzeugung der Klasse 0 dar.

Um dieses Ziel der ölfreien Druckluft zu erreichen, verwendet Boge im HST 220 einen Permanentmagnetmotor. Dessen Konstruktionsprinzip reduziert sowohl Bauteile wie auch das Gewicht des Kompressors, darüber hinaus garantiert es einen verschleißarmen Betrieb sowie verbesserte Effizienzwerte. Zudem ist kein Getriebe nötig, um die erforderlichen hohen Drehzahlen zu erreichen. Da die Antriebswelle des Motors luftgelagert ist, kommt das gesamte System ohne Öl aus. Ein weiteres entscheidendes Konstruktionsdetail: An beiden Enden der Antriebswelle sitzt ein aus Titan gefertigter Impeller, der im Verbund mit Diffusor und Spiralgehäuse die Druckluft erzeugt. Beide, Motor und Welle sorgen für einen zuverlässigen, wartungsarmen Betrieb bei minimalem Energiebedarf.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Zu den Anwendungsbereichen der HST Kompressoren gehören die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie, Industrielle Lackierbetriebe sowie die Halbleiterproduktion. Hier haben Maschinenstillstände fatale Folgen. Die präventive Fehlervermeidung ist Voraussetzung für eine höhere Prozesssicherheit und ein bestmögliches Energiemanagement beim Kunden. Deshalb treibt Boge seine Strategie Druckluft 4.0 im Bereich Service und Wartung weiter voran.

Intelligente Datenauswertung und -nutzung

Um mögliche Fehler und Betriebsanomalien aufzudecken noch bevor sie entstehen, setzt Boge auf eine Software für Predictive Maintenance von Weidmüller. Diese Lösung ist Teil von Boge Analytics, dem Industrie 4.0-Paket zur intelligenten Datenauswertung und -nutzung. Es umfasst zudem die Remote-Monitoring-Lösung Boge Airstatus, das Continous Improvement Programme und das 24-Stunden Recovery.

Die Software zur vorausschauenden Wartung erkennt Fehler und kritische Abweichungen der technologischen Parameter frühzeitig. In die Datenauswertung fließen die Einsatzerfahrungen aller Boge Druckluftlösungen ein. So können im laufenden Betrieb Vorhersagen über einen zukünftig anstehenden Wartungsbedarf getroffen und Serviceeinsätze optimal geplant werden. Betroffene Bauteile können dann vor dem Eintritt eines prognostizierten Schadens ausgetauscht werden. Eine kostenintensive Nachsorge und lange Stillstandszeiten gehören damit der Vergangenheit an. Mit Predictive Maintenance setzt Boge auf einen zentralen Werttreiber für eine wettbewerbsfähige und kontinuierliche Druckluftversorgung nach Industrie-4.0-Standards.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45165891)