VDMA Neue Arbeitsgruppe für drahtlose Kommunikationslösungen im Maschinenbau

Redakteur: Katharina Juschkat

Der VDMA hat eine neue Arbeitsgemeinschaft für drahtlose Kommunikationslösungen im Maschinen- und Anlagenbau gegründet. Die Gruppe basiert auf der „VDMA 5G User Group“, will jedoch auch weitere Funktechnologien miteinbeziehen.

Firmen zum Thema

Eine neue Arbeitsgemeinschaft will Unternehmen bei drahtlosen Kommunikationslösungen unterstützen.
Eine neue Arbeitsgemeinschaft will Unternehmen bei drahtlosen Kommunikationslösungen unterstützen.
(Bild: ©Mimi Potter - stock.adobe.com)

Der VDMA hat eine neue Arbeitsgemeinschaft mit 81 Mitgliedern gegründet. Im Fokus der Arbeitsgemeinschaft „Wireless Communications for Machines“ (AG WCM) stehen drahtlose Kommunikationslösungen im Maschinen- und Anlagenbau. Gleichzeitig löst sich die Arbeitsgruppe „VDMA 5G User Group“ auf, ihre Aktivitäten werden in die neue AG WCM überführt.

Unternehmen bei Funklösungen unterstützen

Die neue Arbeitsgruppe soll einen Rahmen für die Zusammenarbeit mit der Telekommunikationsindustrie und weiteren Interessensgruppen schaffen. Der Fokus der Arbeitsgruppe liegt auf der Anwendung. Sie will eine Plattform für Unternehmen sein, die Funklösungen in ihre Maschinen, Anlagen und Produktionssysteme integrieren wollen. Der VDMA bezeichnet das Interesse an der AG WCM als groß, 81 Gründungsunternehmen haben sich dafür zusammengefunden.

Die „VDMA 5G User Group“ beschäftigte sich seit Mai 2019 mit dem Thema 5G. Ziel war es, die Mitglieder bei der Anwendung von 5G zu unterstützen. Die daraus gewonnene Erfahrung hat gezeigt, dass der Maschinen- und Anlagenbau neben 5G auch Bedarf nach weiteren industrietauglichen Funktechnologien hat. Auf dieser Basis baut die neue AG WCM auf.

(ID:47192373)