Notausschalter Notabschalter für die Sicherheit im Elektroauto

Redakteur: Ines Stotz

Der Notausschalter S 135 von Schaltbau ist im Prototyp des Elektro-Spyder von Broedersdorff & Koenzen installiert. Das Unternehmen ist Hersteller und Anbieter von Elektroantrieben.

Anbieter zum Thema

Der Notausschalter S 135 von Schaltbau ist im Prototyp des Elektro-Spyder von Broedersdorff & Koenzen installiert. Das Unternehmen ist Hersteller und Anbieter von Elektroantrieben. Der Notabschalter gewährleistet durch manuelle Betätigung eine sofortige Stromunterbrechung und trägt damit zur Sicherheit des Fahrzeugs bei.

Der rote Signalknopf hat zwei definierte Positionsstellungen: Die Kontakte sind im Normalbetrieb geschlossen, durch Niederdrücken des Knopfes wird der Stromkreis im Notfall sofort unterbrochen und somit das Fahrzeug abgeschaltet. Ein Sprung-Schalt-Mechanismus im Betätigungssystem sorgt dafür, dass der eingeleitete Abschaltvorgang selbsttätig zu Ende geführt wird.

Der Notabschalter ist für Gleichstromanwendungen vorgesehen. Um den zulässigen Abschaltstrom zu erhöhen, werden Schaltelemente mit permanentmagnetischer Blasung eingesetzt. Der Notabschalter ist geeignet für thermischen Dauerstrom zwischen 160 und 250 A. Die mechanische Lebensdauer beträgt 30.000 Schaltspiele. Abgerundet wird der Notabschalter durch ein Zylinderschloss.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:380337)