Suchen
Dipl. -Ing. Ines Stotz ♥ elektrotechnik

Dipl. -Ing. Ines Stotz

Ist Chefredakteurin print/online bei elektrotechnik.
elektrotechnik

Artikel des Autors

National Instruments entwickelt zukunftsfähige RF-Testlösungen für die sich rasch verändernden Prüfanforderungen rund um die Wireless Communication.
PXI im IoT

Offene Plattform für die Messtechnik: Der Clou ist das Ökosystem

Die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche verändert nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig in Deutschland produziert und gearbeitet wird. Das bringt aber auch ganz neue „smarte“ Geräteklassen hervor. Für deren Entwicklung und Herstellung ist wiederum eine neue Generation von Messtechnik nötig – NI stellt nun schon seine zweite vor.

Weiterlesen
Renate Pilz, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Pilz: „Wir haben die Sicherheit mit der Automation verschmolzen.“
Interview mit Renate Pilz

„Automatisierung – die sollte sicher sein“

Als „Botschafter der Sicherheit“ weltweit geschätzt, bietet Pilz Komplettlösungen für die sichere Automatisierung. Im Gespräch mit elektrotechnik-Redakteurin Ines Stotz erzählt Renate Pilz, Vorsitzende der Geschäftsführung, warum der Name als Synonym für Sicherheit von Mensch und Maschine steht, wie das Unternehmen bereits heute den Anforderungen der Industrie der Zukunft gerecht wird und was es im Messegepäck zur SPS IPC Drives dabei hat.

Weiterlesen
Das ‚Auge der Produktion‘ muss die Anforderungen vernetzter, integrierter Produktionsabläufe flexibel und robust erfüllen.
Nachgefragt: 3 Experten zu IBV – Teil 2

Industrielle Bildverarbeitung:Das Auge der Automatisierung

Bildverarbeitungssysteme sind in der industriellen Produktion längst unverzichtbar. Zu den Gründen zählen komplexer werdende Produkte, wachsende Anforderungen an die Produktqualität und Effizienz der Fertigung. So prüfen sie beispielsweise Qualität, identifizieren Bauteile, lesen Codes, steuern auch Abläufe und liefern die Daten zur Prozessoptimierung. Damit gilt die IBV nach wie vor als Schlüsseltechnologie für die Automatisierung und ebenso für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0. Denn wer vernetzt und automatisiert produzieren will, kommt um den Einsatz von Bildverarbeitungssystemen nicht herum.

Weiterlesen
Dr. Axel Zein, Geschäftsführer, WSCAD Electronic: „Vier Wochen herkömmliche Planungszeit reduzieren sich auf maximal eine Minute."
E-CAD

Klick-klick und schon ist die Planung fertig

Engineering-Prozesse müssen heute intuitiv, schnell und effizient sein. Ein Unternehmen aus Bergkirchen bei München arbeitet daran mit Leidenschaft und hat mit der WSCAD-Suite 2017 seine E-CAD-Lösung weiter ausgebaut. Auf was sich Anwender freuen dürfen, hat Dr. Axel Zein elektrotechnik im Gespräch verraten.

Weiterlesen
Nachgefragt: 3 Experten zu Bildverarbeitungs-Trends – Teil 2

Symphonieorchester IBV und Automation

Die Bildverarbeitungssysteme entwickeln sich rasant weiter. Bisher meist nur als leistungsfähige Sensoren betrachtet, übernehmen sie – mit stetig steigendem Funktionsumfang – in einer zunehmend vernetzten Fertigungswelt das „Sehen“. Damit sichern sie in immer mehr Anwenderbranchen die Qualität und optimieren Prozesse. Die elektrotechnik-Redaktion hat sich umgehört, wohin das „Auge“ der Industrie 4.0 blickt.

Weiterlesen
Die elektrotechnik-Redaktion hat sich bei drei IBV-Experten umgehört, wohin das "Auge" der Industrie 4.0 blickt.
Nachgefragt: 3 Experten zu Bildverarbeitungs-Trends – Teil 1

Symphonieorchester IBV und Automation

Die Bildverarbeitungssysteme entwickeln sich rasant weiter. Bisher meist nur als leistungsfähige Sensoren betrachtet, übernehmen sie – mit stetig steigendem Funktionsumfang – in einer zunehmend vernetzten Fertigungswelt das „Sehen“. Damit sichern sie in immer mehr Anwenderbranchen die Qualität und optimieren Prozesse. Die elektrotechnik-Redaktion hat sich umgehört, wohin das „Auge“ der Industrie 4.0 blickt.

Weiterlesen
Anselmo baut Maschinen für die Pasta-Herstellung und hat seine Produktionsanlagen mit dem Remote I/O-System von Weidmüller ausgestattet.
Remote I/O-System

Damit die Pasta-Produktion sicher läuft

Deutsche Maschinenbauer spielen weltweit in der Champions League, sowohl im Premium- als auch im mittleren Segment. Doch auch die Asiaten bringen sich hier in Stellung. Um im Zuge der Globalisierung weiter bestehen zu können, müssen die Unternehmen hierzulande neue Strategien entwickeln. Weidmüller will den Wandel aktiv begleiten – und hat ein ganz konkretes Angebot.

Weiterlesen
Die mechatronischen Neigungs-Endschalter bieten eine zuverlässige und sichere Lösung beim Austausch von Quecksilberschaltern.
Schalttechnik

Einbau-Schaltset im Tausch für Quecksilberschalter

Höhn Neigungstechnik hat ein auf Flüssigkeit basierendes Schaltverfahren entwickelt, das sich zum Einsatz als Neigungsschalter eignet. Die quecksilberfreie Flüssigkeit ist umweltfreundlich und problemlos entsorgbar. Eine vereinfachte Technik macht den Schalter jetzt auch preislich so günstig wie ein Quecksilberschalter.

Weiterlesen
Kaputte Pipelines lösen immer wieder Umweltkatastrophen aus. Mit der richtigen Technik bei regelmäßiger Kontrolle muss das nicht sein.
Sensor

Schutz für die Umwelt: Laser-Scanner muss in die Röhre

Fehler im Inneren einer Pipeline können nicht nur zu einem Ausfall führen, sondern auch schnell Katastrophen hervorrufen und sollten deshalb von innen auf Risse und Deformationen überprüft werden. Besonders die Schweißnähte stehen bei der Überprüfung auf undichte Stellen und Lecks im Fokus. Ein spezieller Laser-Scanner schafft dies ganz präzise.

Weiterlesen
Mit knapp 1,1 Mio. Artikeldaten im WSCAD- und im Eplan-Format ist wscaduniverse.com die größte Datenbibliothek am Markt.
Interview mit Wscad

Die Automatisierer sollen uns fordern - und werden jubeln

Die Engineering-Prozesse werden sich auf dem Weg zu Industrie 4.0 rasant verändern. So sollen sie sich künftig intuitiver, schneller und effizienter umsetzen lassen. Ein Unternehmen aus Bergkirchen bei München arbeitet leidenschaftlich daran, dass die Konstrukteure ihre Jobs schnell und effizient erledigen können. Die Software von Wscad ist einfach zu bedienen, einfach zu erlernen und funktional auf Augenhöhe mit viel teureren Systemen. Dr. Axel Zein, Geschäftsführer bei Wscad Electronic sprach mit elektrotechnik darüber, wie ein Underdog „tierische Sprünge“ in der Software geschafft hat und sich damit anschickt, aus dem Pulk auszuscheren, um zu den Top 3 E-CAD-Anbietern aufzurücken.

Weiterlesen
Die Welt stellt sich auf vielfältigste Möglichkeiten ein, die die additive Fertigung mit sich bringen wird.
Additive Fertigung

3D-Druck: Ein Oldie lebt auf

Die 3D-Drucktechnik gewinnt an Fahrt und macht sich daran, die Welt der produzierenden Industrie neu zu prägen. Dabei ist das erste Patent fast 70 Jahre alt. Weil die entscheidenden Patente auslaufen, greifen Innovatoren jetzt die ursprüngliche Idee auf und revolutionieren den Prozess mithilfe der DLP-Technik von Texas Instruments.

Weiterlesen
Damit alles in strahlendem Licht erscheint, hat Mailand seine Straßenbeleuchtung auf LED großflächig umgerüstet.
Lichttechnik – Steuerung

LED-City: Mailand erstrahlt in neuem Licht

An vielen Ecken leuchtende Farben, ganz neue, riesige Hotels in der Nähe des Messegeländes neben wie frisch aus dem Boden gestampften, glitzernden Stadtvierteln – ganz Mailand steht im Zeichen der Weltausstellung, die noch bis Ende Oktober läuft. Und es ist keineswegs nur metaphorisch gemeint, dass die zweitgrößte Stadt Italiens in einem völlig neuen Licht erscheint.

Weiterlesen
In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind Kabel besonderen Belastungen ausgesetzt. Werden Kabel verwendet, die nicht darauf ausgelegt sind, kann es schnell gefährlich werden.
Verbindungstechnik

Ohne Risiko Kabel keimfrei machen

Immer mehr Menschen weltweit wollen mehr und besser essen, in den westlichen Ländern ändern sich die Konsumgewohnheiten. Deshalb sieht Lapp für die Lebensmitteltechnik spannende Zeiten kommen, denn die Industrie muss effizienter und vielfältiger produzieren. Das bedeutet auch: neue Anforderungen an die Kabeltechnik. Der Kabelspezialist löst die oft kniffligen Anforderungen mit besonderem Know-how.

Weiterlesen
IO-Link-Nutzer profitieren unter anderem von reduzierten Maschinenkosten, einfachem Engineering und vorausschauender Wartung.
Industrielle Kommunikation

IO-Link macht Schalldämpferproduktion flexibel

IO-Link wird für immer mehr Anwender interessant. Sorgt der Kommunikationsstandard doch für transparenten Durchgriff von der Steuerung bis zum Sensor. Hier sind sich Automatisierungshersteller und Anwender einig. Denn im Unterschied zur Zukunftsvision Industrie 4.0 werden dessen Vorteile heute schon wirksam – wie eine neue Produktionslinie in der Türkei zeigt.

Weiterlesen
Harting bietet mit seinen Netzwerkkomponenten eine vollständige Verkabelung, für die das Unternehmen im Zusammenspiel beste Performance garantiert.
Netzwerktechnik

Ein Muss für morgen: in Netzwerke investieren

Meist nur bekannt als Hersteller hochwertiger Steckverbinder, versteht sich Harting heute selbst mehr als Technologiepartner für ganzheitliche Kundenlösungen. Gefragt nach Integrated Industry verweisen die Espelkamper auf ihr umfangreiches Portfolio in der Netzwerktechnik – und versprechen hier alle Anforderungen abzudecken.

Weiterlesen
Manfred Bauer, Regional Sales Manager und IOT Sales Lead, Cisco Deutschland zeigt Elektrotechnik-Redakteurin Ines Näther das Cisco-Portfolio für die Automatisierung.
Industrie 4.0, IIC und IoT

Cisco will pragmatisch handeln

Die Diskussion um das Thema Industrie 4.0 wird von verschiedenen Seiten aus angegangen. Der wesentliche Unterschied: Im mittelstandsgeprägten Deutschland ist der Ausgangspunkt die Produktion mit ihren Prozessen – die sich künftig noch besser vernetzen und steuern lassen sollen. In den USA, wo in den letzten Jahrzehnten Produktions-Kapazitäten eher abgebaut wurden, sind es vor allem die die großen IT- und Netzanbieter, die in die Industrie vordringen, um neue Märkte zu erschließen.

Weiterlesen
3D-Bildverarbeitungssystem prüft Autositze und entdeckt Fehler, noch bevor sie entstehen.
3D-Bildverarbeitung

Prüfender Blick auf Autositze

Umweltfreundlichere Rohstoffverwendung und Kosten sparen sind heute immer wichtigere Themen. Ein Bildverarbeitungssystem zur 3D-Inspektion von Schaumstoffblöcken, wie sie zum Beispiel in Autositzen verwendet werden, zeigt einen interessanten Weg auf.

Weiterlesen
Keine Chance für Space Invaders: Produktionsnetze sollen zukünftig vor unerwünschten Attacken abgesichert werden – mit Hilfe des IT-Sicherheitslabors des Fraunhofer IOSB.
Security

Keine Chance den Space Invaders

In der Produktionswelt von morgen werden immer mehr Komponenten ans Internet angebunden und miteinander vernetzt. Der Nachteil: sie werden angreifbar. Vielen Unternehmen fehlt heute noch das Wissen, damit umzugehen. Hilfe versprechen Fraunhofer-Forscher, die mit einem IT-Sicherheitslabor eine Testumgebung bieten, um Attacken auf diese Netze zu simulieren und Lücken aufzuspüren.

Weiterlesen