High-Speed-Frequenzumrichter

Präzision ist Leidenschaft - bei Schweizern und Deutschen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

So lassen sich Bearbeitungsprozesse optimieren

„Die Anforderungen wurden also auf ganzer Linie erfüllt“, bestätigt Gigandet. Darüber hinaus würden sich für Meyrat aber noch viele weitere Vorteile ergeben, angefangen bei der einfachen und schnellen Parametrierung: Dabei handelt es sich um eine Multiparameter-Ausführung, sodass sich sämtliche Parameter für alle aktuellen Spindeln automatisch abrufen lassen. Der Leistungsstecker verfügt über eine Spindelcodierung, mit deren Hilfe der Frequenzumrichter sämtliche Spindeln automatisch den richtigen Parametern zuordnen kann.

Damit noch nicht genug: „In Relation zur Größe des Geräts ist die Ausgangsleistung mit 420 VA sehr hoch“, betont Daniel Gigandet. „Zudem hat sich die sensorlose Regelung bei unseren synchronen Motoren als sehr leistungsfähig erwiesen.“ Lobende Worte findet er auch für die integrierte Lastanzeige, die das Stromniveau anzeigt – so kann der Anwender die Bearbeitungsprozesse optimieren. Nicht zuletzt ist der Frequenzumrichter kompatibel mit allen älteren Generationen. Meyrat kann somit seinen Kunden bei Bedarf einen Austausch der Geräte anbieten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Alles aus einer Hand – passgenau nach Wunsch

„Mit unseren kundenspezifischen Lösungen können wir die Anforderungen der Kunden passgenau erfüllen“, sagt Rolf Gerhardt, Leiter Vertrieb Antriebselektronik bei Sieb & Meyer. „Wir bieten maßgefertigte Systeme für Hochgeschwindigkeits-Frequenzumrichter und -Einspeisesysteme sowie intelligente Antriebsverstärker.“ Die Bandbreite der Leistungen reicht dabei von einfachen Soft- und Hardwareanpassungen, wie speziellen Gehäuseformen oder Schnittstellen, bis hin zu komplett neu definierten Geräten und Funktionen. Von der gemeinsamen Planung bis zur Serienproduktion des spezifischen Antriebssystems erhält der Kunde alles aus einer Hand. Die maßgeschneiderten Lösungen werden auf Basis von Standardkomponenten, die sich bereits erfolgreich auf dem Markt etabliert haben, konzipiert. Dazu kommt die über 50-jährige Erfahrung aus einer Vielzahl von kundenspezifischen Antriebssystemen, die in Serien von ca. 10 bis 20.000 Stück produziert werden.

„Die Vorschläge von Sieb & Meyer sind technisch innovativ und haben uns bereits mehrere Male geholfen, geeignete Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen und Anforderungen zu finden“, bestätigt Daniel Gigandet. „Der direkte Kontakt mit einem kompetenten Ansprechpartner war und ist uns sehr wichtig.“ Die Zusammenarbeit werden wir deshalb auf alle Fälle fortführen und vertiefen – derzeit besteht Interesse an einer kundenspezifischen Lösung für Spindeln mit einer Leistung bis 3kW.

(ID:43717332)