Suchen

Wireless LAN

Roboter-Retrofit mit kabelloser, zuverlässiger Signalübertragung in Bluetooth-Technologie

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Kabelstränge reduzieren

Kabelstränge reduzieren - genau diese Eigenschaften einer kabellosen Lösung suchte ein italienischer Hersteller von industriellen Automatisierungssystemen für seine neuartige Montagezelle. Sie montiert flexibel Zylinderköpfe für Motoren mit unterschiedlichem Zylinderbohrungsabstand und unterschiedlichen Ventilmittenabständen. In der Montagezelle sind Funktionen wie Montage und Werkstückhandling voneinander getrennt.

Geringere Komplexität

Ein standardisierter „Montagekopf“ verfügt über drei Achsen und bietet die Möglichkeit zur Montage verschiedener Werkzeuge, je nach dem auszuführenden Vorgang: Schmierung, Ventilmontage, Ölschutzmontage, Federeinstellung, usw. Optional lässt sich ein Achsabstandwandler am Montagekopf integrieren, um in der gleichen Anlage verschiedene Zylinderkopfmodelle zu verarbeiten. Die komplexe Technik, insbesondere die der Montagegreifer zwingt zu einer aufwändigen Verkabelung zwischen den Sensoren und Aktoren sowie den Ein- und Ausgängen der Steuerung. Das Ziel lautete: Die zahlreichen Verbindungen zwischen Feld und Schaltschrank mit umfangreichen Kabelsträngen inklusiver aufwändiger Feldbus-Systeme sollen übersichtlich auf das Notwendigste reduziert werden. Fündig wurde der italienische Hersteller bei Weidmüller. Der weitgehende Ersatz dieser Kabelstränge durch eine kabellose Wireless-Kommunikation mit SAI-Wireless Modulen auf Bluetooth-Basis reduziert heute sowohl die Komplexität als auch zeitaufwendige Wartungstätigkeiten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Roboter-Retrofit mit Wireless-Technologie

Für die Realisierung von Automatisierungslösungen setzt die niederländische Firma Irmato in vielen Fällen gebrauchte Roboter ein, die für ihren neuen Einsatz einen Retrofit-Prozess durchlaufen. Durch eine Signalübertragung mit IP67-Wireless-Modulen von Weidmüller, die auf dem SAI Aktiv-Remote I/O-System basieren, wird dieser Prozess erheblich vereinfacht und verkürzt.

Roboter sind das Herz der Produktionszellen

Die Irmato-Gruppe ist ein multidisziplinäres Engineering- und Beratungsunternehmen für den Maschinen- und Anlagenbau. Dabei übernimmt Irmato sämtliche Aufgaben vom Engineering bis zu Projektmanagement und -durchführung. Einen Teil des Geschäfts von Irmato macht die Realisierung von Automatisierungslösungen mittels Robotern aus. Dabei sind die Roboter das Herz von Produktionszellen und werden flexibel für alle Arten von Produkthandhabungen eingesetzt. Als Systemintegrator und Dienstleister setzt Irmato sowohl neue als auch gebrauchte Roboter ein. Die gebrauchten Roboter werden in einem speziellen Retrofit-Zentrum der Irmato-Gruppe auf ihre neue Aufgabe hergerichtet.

Verdrahten dauert zwei Tage

Nach einer gründlichen Reinigung der Roboter, werden diese bei Bedarf überholt und schließlich gemäß einer vordefinierten Checkliste überprüft. Diese „runderneuerten“ Roboter kommen dann in einer Automatisierungslösung zum Einsatz. Eine große Herausforderung ist es, die Roboter in sehr kurzer Zeit für ihre neue Aufgabe umzurüsten, indem eine entsprechende Verdrahtung durchgeführt wird. In der Regel dauert dieser Verdrahtungsprozess zwei Tage. Um diese Zeit zu verkürzen, hat sich Irmato auf die Suche nach einer effizienteren Lösung gemacht – und sie in SAI Wireless-Modulen von Weidmüller gefunden.

Zuverlässige Signalübertragung

Die Wireless-Technologie kommt den „Irmato-Ingenieuren“ sehr entgegen, denn jetzt müssen sie nur noch eine 24 V-Einspeisung für die Module und, falls erforderlich, die Druckluft in die Roboterarme verlegen. Für die Signalübertragung hat Irmato zuvor mit Drehdurchführungen gearbeitet, die jedoch häufig nicht stabil genug für diese Art der Anwendung waren. Durch die Drehbewegungen der Roboter bricht bei den abgeschirmten Signalleitungen nach einiger Zeit der Schirm, so dass die Leitungen ausgetauscht werden müssen. Das bringt nicht nur hohe Materialkosten, sondern auch einen beträchtlichen Zeitaufwand mit sich. All dies entfällt durch den Einsatz der SAI-Wireless-Module, die eine zuverlässige Signalübertragung ohne Kabel ermöglichen.

(ID:346403)