Security

Sichere IoT-Lösungen von der Peripherie bis zur Cloud

Seite: 2/5

Firmen zum Thema

Sicherheit auf Ebene der vernetzten Gegenstände

Auf Ebene der vernetzten Gegenstände, wo die Erfassung der Daten stattfindet, spielen vertrauenswürdige Partner eine wichtige Rolle. Anbieter von M2M-Modulen sollten daher Partnerschaften mit Herstellern von IoT-Geräten und IoT-Gateways vorweisen können, die in ihren Produkten das gleiche, hohe Sicherheitsniveau bieten. Für zusätzliche Sicherheit sorgen bei Telit spezialisierte, in die Module integrierte Agenten, die Daten erst nach einer entsprechenden Sicherung übertragen.

Somit können Entwickler mit dem Agenten, der etwa in die Module der Produktfamilie xE910 integriert ist, Daten mittels spezieller AT-Befehle an die Cloud übermitteln. Mit dieser Funktion lässt sich steuern, wann, wie und wohin man Daten sendet.

Bildergalerie

Beispiele hierfür sind:

  • 1. Setzen des APN für das Modem:
  • a. AT +CGDCONT=1,”IP ”,”<AP N>”
  • 2. Starten des PDP-Kontexts (IP-Verbindung):
  • a. AT #SGACT=1,1
  • 3. Konfigurieren der Verbindung zum M2M-Dienst:
  • a. AT #DW CFG=<AEP-Endpunkt>,0,<Anwendungstoken>
  • 4. Verbinden zum M2M-Dienst:
  • a. AT #DW CONN=1
  • 5. Übertragen eines Temperaturwerts von „22,5“:
  • a. AT #DWSE ND=0,property.publish,key,temperature,value,22.5

(ID:44254259)