Steuerungen

Stand-alone-Maschinen automatisieren

| Redakteur: Rebecca Näther

Stand-alone-Maschinen wie dieser Kartonaufrichter lassen sich mit der Steuerung U-Control 2000 und der Engineering Software U-Create Studio automatisieren.
Stand-alone-Maschinen wie dieser Kartonaufrichter lassen sich mit der Steuerung U-Control 2000 und der Engineering Software U-Create Studio automatisieren. (Bild: Weidmüller)

Stand-alone-Maschinen, wie z.B. Kartonaufrichter, sind in der Lage, ihre Funktion selbstständig und ohne Anbindung an ein übergeordnetes System zu erfüllen. Dadurch sind sie variabel einsetzbar. Voraussetzung dafür sind dezentrale Automatisierungslösungen, die eine autonome Steuerung der Maschine ermöglichen.

Mit dem modularen Hardware- und Softwareportfolio U-Mation von Weidmüller lassen sich dezentrale Steuerungsanwendungen effizient und komfortabel realisieren.

Steuerung einer Stand-alone-Maschine

Für die Hauptsteuerung einer Stand-alone-Maschine wird der U-Remote Feldbuskoppler durch die Steuerung U-Control 2000 ersetzt und die Steuerung mit der Engineering Software U-Create Studio kombiniert. Mit der Codesys-basierten Software findet die Konfiguration und Steuerung von Stand-alone-Maschinen auf Basis international bewährter Standards statt. Damit liefert die Engineering-Software einen Vorteil bei der flexiblen, modularen Programmierung von Automatisierungslösungen. Darüber hinaus ermöglicht die offene Linux-Architektur die Installation individueller Softwaremodule sowie die einfache Diagnose und 3D-Simulation der Maschinen.

Modulare Hardware

Die Steuerung basiert auf dem kompakten Design des Feldbuskopplers der U-Remote-Familie – und kann diesen eins zu eins ersetzen. Das spart Platz und gibt Flexibilität für individuelle Automatisierungsanwendungen. Die Steuerung ist kompatibel mit den verschiedensten Komponenten des U-Mation-Portfolios und bietet z.B. die Möglichkeit, U-Remote I/O-Module direkt anzuschließen.

Flexible Software

Im Zusammenspiel sollen das vollwertige Engineering Tool und die Steuerung eine leistungsstarke Automatisierungslösung zur komfortablen Parametrierung und Steuerung von Stand-alone-Maschinen bilden. Die Codesys V3.5-Umgebung nach IEC 61131-3-Standard sowie die C++-Programmierung ermöglichen die flexible, objektorientierte Anwendung in einer gewohnten, standardisierten Entwicklungsumgebung.

Hannover Messe 2019: Halle 11, Stand B58

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45752037 / Steuerungen)