UL/CSA-Leitung Steuerleitungen für Pritschen und für bewegte Schleppketten

Redakteur: Gudrun Zehrer

TKD hat sein Kaweflex-Portfolio gezielt um hochflexible Steuerleitungen für Tray-Anwendungen mit UL/CSA-Zulassung für den nordamerikanischen Markt erweitert.

Anbieter zum Thema

Universallösung: Die hochflexiblen Steuerleitungen der UL/CSA-approbierten Kaweflex-Serien 6110/6210 Tray lassen sich in Pritschen wie in bewegten Schleppketten einsetzen.
Universallösung: Die hochflexiblen Steuerleitungen der UL/CSA-approbierten Kaweflex-Serien 6110/6210 Tray lassen sich in Pritschen wie in bewegten Schleppketten einsetzen.
(Bild: TDK)

Die Leitungen der Kaweflex-Serien 6110 Tray (ungeschirmt) und 6210 Tray (geschirmt), die mit ihrem Mantel aus einem PVC-Spezial-Compound für erhöhte Flammwidrigkeit nach CSA-FT4 zugelassen sind, lassen sich in Pritschen wie in bewegten Schleppketten einsetzen.

Tray-Kabel mit einheitlichem Verkabelungskonzept

Die Tray-Kabel haben ein einheitliches Verkabelungskonzept. Da durchgehend eine einzige Leitung zum Einsatz kommt, entfallen Komponenten wie Stecker oder Verbinder – womit auch mögliche Leistungsverluste durch verbaute Anschlusstechnik der Vergangenheit angehören.

Kette und/oder Pritsche – alles mit einer UL/CSA-Leitung

Die Steuerleitungen sind so konzipiert und approbiert, dass sowohl bei Pritschenverlegung wie auch der freien Führung auf dem letzten Stück zwischen Maschine und Schaltschrank komplett auf Schutzschläuche oder -rohre verzichtet werden kann. Sämtliche Leitungen der Kaweflex-Serien 6110/6210 Tray sind lagenverseilt – und damit kompakt und platzsparend. Als Lagerprodukt sind die Leitungen, deren UV-beständiger Außenmantel Outdoor-Einsätze zulässt, in vielfältigen Abmessungsvarianten verfügbar – von zwei bis 25 Adern und Querschnitten von 0,5 mm² bis 35 mm². Abweichende Abmessungen sind auf Kundenwunsch als Fertigungsprodukt lieferbar.

In Schleppketten-Anwendungen unterstützen die Kaweflex 6110/6210-Tray-Typen bis zu fünf Mio. Biegezyklen bei einem Biegeradius von bis zum 7,5-fachen ihres Durchmessers. Ausgelegt sind sie für Geschwindigkeiten von max. 300 m/min (freitragend) und Beschleunigungen von bis zu 10 m/s2.

Tray-Leitungen auch für Windkraftanlagen geeignet

Das Anwendungsspektrum umfasst dynamische Werkzeugmaschinen sowie Automatisierungsanlagen – und reicht von Fließ- und Montagebändern über voll automatisierte Verpackungslinien bis zu komplexen Flaschenabfüllanlagen. Durch die zusätzliche WTTC-Zulassung sind die Tray-Leitungen auch für den Einsatz in Windkraftanlagen prädestiniert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46497637)