Suchen

UL/CSA-Leitung Steuerleitungen für Pritschen und für bewegte Schleppketten

Redakteur: Gudrun Zehrer

TKD hat sein Kaweflex-Portfolio gezielt um hochflexible Steuerleitungen für Tray-Anwendungen mit UL/CSA-Zulassung für den nordamerikanischen Markt erweitert.

Firmen zum Thema

Universallösung: Die hochflexiblen Steuerleitungen der UL/CSA-approbierten Kaweflex-Serien 6110/6210 Tray lassen sich in Pritschen wie in bewegten Schleppketten einsetzen.
Universallösung: Die hochflexiblen Steuerleitungen der UL/CSA-approbierten Kaweflex-Serien 6110/6210 Tray lassen sich in Pritschen wie in bewegten Schleppketten einsetzen.
(Bild: TDK)

Die Leitungen der Kaweflex-Serien 6110 Tray (ungeschirmt) und 6210 Tray (geschirmt), die mit ihrem Mantel aus einem PVC-Spezial-Compound für erhöhte Flammwidrigkeit nach CSA-FT4 zugelassen sind, lassen sich in Pritschen wie in bewegten Schleppketten einsetzen.

Tray-Kabel mit einheitlichem Verkabelungskonzept

Die Tray-Kabel haben ein einheitliches Verkabelungskonzept. Da durchgehend eine einzige Leitung zum Einsatz kommt, entfallen Komponenten wie Stecker oder Verbinder – womit auch mögliche Leistungsverluste durch verbaute Anschlusstechnik der Vergangenheit angehören.

Kette und/oder Pritsche – alles mit einer UL/CSA-Leitung

Die Steuerleitungen sind so konzipiert und approbiert, dass sowohl bei Pritschenverlegung wie auch der freien Führung auf dem letzten Stück zwischen Maschine und Schaltschrank komplett auf Schutzschläuche oder -rohre verzichtet werden kann. Sämtliche Leitungen der Kaweflex-Serien 6110/6210 Tray sind lagenverseilt – und damit kompakt und platzsparend. Als Lagerprodukt sind die Leitungen, deren UV-beständiger Außenmantel Outdoor-Einsätze zulässt, in vielfältigen Abmessungsvarianten verfügbar – von zwei bis 25 Adern und Querschnitten von 0,5 mm² bis 35 mm². Abweichende Abmessungen sind auf Kundenwunsch als Fertigungsprodukt lieferbar.

In Schleppketten-Anwendungen unterstützen die Kaweflex 6110/6210-Tray-Typen bis zu fünf Mio. Biegezyklen bei einem Biegeradius von bis zum 7,5-fachen ihres Durchmessers. Ausgelegt sind sie für Geschwindigkeiten von max. 300 m/min (freitragend) und Beschleunigungen von bis zu 10 m/s2.

Tray-Leitungen auch für Windkraftanlagen geeignet

Das Anwendungsspektrum umfasst dynamische Werkzeugmaschinen sowie Automatisierungsanlagen – und reicht von Fließ- und Montagebändern über voll automatisierte Verpackungslinien bis zu komplexen Flaschenabfüllanlagen. Durch die zusätzliche WTTC-Zulassung sind die Tray-Leitungen auch für den Einsatz in Windkraftanlagen prädestiniert.

(ID:46497637)