Suchen

Thin Client Software Thin Manager Software aktualisiert

| Redakteur: Rebecca Näther

Die aktuelle Version der Thin Client Software von Rockwell Automation trägt dazu bei, die Produktivität, Visualisierung, Sicherheit und Mobilität in einem Connected Enterprise zu verbessern. Industrieunternehmen sollen ihre Fertigungsinformationen mit der Thin Manager Version 11.0 Plattform besser an ihre betrieblichen Anforderungen anpassen können.

Firmen zum Thema

Die Thin Manager-Apps für iOS- und Android-Tablets wurden um Kacheln, virtuelle Bildschirme und IP-Kameras ergänzt.
Die Thin Manager-Apps für iOS- und Android-Tablets wurden um Kacheln, virtuelle Bildschirme und IP-Kameras ergänzt.
(Bild: Rockwell Automation)

Darüber hinaus können Unternehmen ihre Produktivität mit der Lizenzierungsoption Factory Talk Activation optimieren. Diese erlaubt die Bereitstellung einer unbegrenzten Anzahl von Factory Talk View SE-Sitzungen an einem Terminal mit nur einer Factory Talk View SE-Client-Lizenz. Die herkömmlichen Masterlizenzen stehen Anwendern als Option weiterhin zur Verfügung.

Apps um Kacheln, virtuelle Bildschirme und IP-Kameras ergänzt

Dass nun mehr Informationen mobil abrufbar sind, soll die Produktivität zusätzlich erhöhen. Die Thin Manager Apps für iOS- und Android-Tablets wurden um Kacheln, virtuelle Bildschirme und IP-Kameras ergänzt. Dadurch ermöglichen sie auf Mobilgeräten ein App-Layout im Stil einer Leitstelle, damit mobile Anwender auch unterwegs mehrere Datenquellen gleichzeitig überwachen können.

Multi Monitor-Funktion der Thin-Client-Software erweitert

Die erweiterte Multi Monitor-Funktion der Software erlaubt Unternehmen eine bessere Visualisierung mehrerer oder großer Einzelanwendungen. Sie unterstützt nun bis zu sieben Monitore an einem Terminal. Dieses Update dient insbesondere der Thin Client Reihe Versa View 5200 Multi 4K von Allen-Bradley, die bis zu sieben Videoausgänge mit 4K-Auflösung bietet. Darüber hinaus wurde bei der Version die Bedienung der Software per Touchscreen flexibler gestaltet. Dank der neuen Berührungs- und Halte-Funktionen können Mitarbeiter effizienter auf Informationen zugreifen und Änderungen vornehmen, beschreibt die Firma.

Thin-Client-Software um USB-Ausweislesemodul ergänzt

Als Ergänzung der zahlreichen Authentifizierungsoptionen der Software verfügt Version 11.0 jetzt über ein USB-Ausweislesemodul. Somit stehen den Administratoren mehr Möglichkeiten zur Verfügung, um einen sicheren Zugriff auf Inhalte zu gewähren.

Software unterstützt unterschiedliche Tastatursprachen

Die Software unterstützt nun auch unterschiedliche Tastatursprachen. Externe und Bildschirmtastaturen können – neben Englisch – auf weiteren Sprachen eingerichtet werden. Auf diese Weise können Bediener Daten wie Benutzernamen oder Kennwörter mit ihren jeweiligen Sprach- und Zeichensätzen eingeben. Weitere lokalisierte Support-Funktionen sind für künftige Softwareversionen geplant.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45923383)