Suchen

Gehäusetechnologie Touchdisplays für industrielle embedded-Lösungen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Bei Bopla Gehäuse Systeme steht der Messeauftritt auf der embedded world 2020 in Nürnberg im Zeichen des 50-jährigen Firmenjubiläums. Aktionen auf dem Messestand präsentieren die aktuellen Entwicklungen in der Gehäusetechnologie, wie die Integration von Displays und Touchscreens in industrielle embedded-Anwendungen.

Firmen zum Thema

Bei Bopla stehen Touchdisplays für industrielle Lösungen im Fokus des Messeauftritts auf der embedded world 2020.
Bei Bopla stehen Touchdisplays für industrielle Lösungen im Fokus des Messeauftritts auf der embedded world 2020.
(Bild: Bopla)

Ein weiterer Schwerpunkt werden auch in diesem Jahr wieder die Dienstleistungen des Gehäusespezialisten sein. Diese reichen von der Entwicklungsunterstützung über Fertigung, Montage und Elektronikintegration bis hin zur Komplettierung und finalen Funktionsprüfung.

Spezialität Touch-/Display-Integration

Heute verfügen fast alle industriellen Embedded-Lösung über HMIs mit grafischer Benutzeroberfläche – viele davon mit Touchbedienung. Bopla ist auf die Realisierung komplexer HMI-Projekte spezialisiert und integriert Bildschirme mit Eingabefunktion in seine Gehäuse. Dabei übernimmt das Unternehmen bei kapazitiven Touchdisplays auf Wunsch die Bedruckung der Glasscheibe sowie die Verbindung von Scheibe und Display mittels Optical Bonding. Dies geschieht – wie auch die Einbettung in das Gehäuse und die Stabilisierung der Toucheinheit durch eine spezielle Vergusstechnologie – im Reinraum.

Applikationsspezifische Bearbeitung der Gehäuse

Zu den Dienstleistungen von Bopla zählen darüber hinaus die applikationspezifische mechanische Bearbeitung der Gehäuse sowie Bedruckung, Laserbeschriftung, Kabelkonfektionierung und Qualitätstests. Dabei sichert ein durchgängiges Qualitätsmanagement in der Auftragsfertigung eine konstant hochwertige Qualität der Baugruppen.

(ID:46331264)