Suchen

Retrofit

Verjüngungskur: So werden alte Pressen wieder fit gemacht

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Wie läuft ein Retrofit praktisch ab? Im ersten Schritt wird bewertet, ob die Maschine zum aktuellen Zeitpunkt den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Ist dies der Fall, steht einem weiteren Vorgehen nichts im Wege. Wurden in der Vergangenheit undokumentierte Änderungen durchgeführt oder ist der Zustand der Maschine fragwürdig oder gar nicht mehr sicher, ist zuerst ein sicherer und gesetzeskonformer Zustand herzustellen. Dies ist häufig der größte und schwierigste Teil eines Retrofits, denn nicht selten sind die Maschinen nach vielen kleinen und undokumentierten Umbauten in einem Zustand, der den aktuellen rechtlichen Anforderungen nicht mehr entspricht.

Retrofit für 10 Prozent vom Neu-Anschaffungspreis

Als nächstes werden die individuellen Änderungen geplant. Dies geschieht nach Themenpaketen, wie zum Beispiel Elektrik, Sicherheitstechnik, Hydraulik oder Antriebstechnik. Bei geeigneter Planung und Dokumentation kann hier häufig auf die Notwendigkeit einer erneuten CE-Konformitätserklärung verzichtet werden. Selbst bei sehr alten Maschinen, welche vor dem Inkrafttreten der Maschinenrichtlinie 98/37/EG aus dem Jahre 1998 in Verkehr gebracht wurden, kann ebenfalls in vielen Fällen die Notwendigkeit für eine CE-Konformitätserklärung vermieden werden. Die CE-Konformitätserklärung würde, falls das Retrofit ungeschickt durchgeführt wird, eine komplette Neubetrachtung der Maschine erfordern und ist als solches naturgemäß zu vermeiden.

Als Generalunternehmen bietet Wieland Electric die Planung und die eigentlichen Umbauarbeiten für ein Retrofit an. So hat das Unternehmen z.B. schon eine Hydraulikpresse im Alter von 29 Jahren überarbeitet. Der Neu-Anschaffungspreis lag bei ca. 100.000 Euro, die Retrofit-Kosten im Vergleich dazu bei nur 10.000 Euro. Im Rahmen des Retrofits wurde die komplette Elektrik und die komplette Sicherheitstechnik ausgetauscht. Die traditionelle Schütztechnologie wurde dabei durch eine Samos Pro Compact Sicherheitskleinsteuerung von Wieland Electric ersetzt. Mit der Sicherheitssteuerung wird sowohl die Sicherheitstechnik als auch die normale Steuerung der Presse durchgeführt, was eine zweite Steuerung spart. Das Sicherheitslichtgitter wurde durch ein aktuelles Wieland SLC Lichtgitter in schlanker Bauform ersetzt. Funktional sind Bedienkonzept und Sicherheitskonzept unverändert. Da die Hydraulik und die Ventile zum Großteil noch dem aktuellen Stand entsprachen, war im Bereich der Antriebe lediglich eine umfangreiche Wartung erforderlich, um Undichtigkeiten und kleinere Mängel zu beheben. Die Dauer des Umbaus selbst betrug zehn Arbeitstage und konnte ohne massiven Einfluss auf den Produktivbetrieb durchgeführt werden. In Anbetracht der Kosten von weniger als 10 Prozent des Anschaffungspreises und der relativ kurzen Umbauzeit lohnte sich der Umbau für den Betreiber. Wenn also eine 29 Jahre alte Maschine wieder 20 Jahre betrieben werden kann, ist die Wirtschaftlichkeit immer gegeben.

* Thomas Kramer Wolf, Fachreferent Safety Maschinenbau, Wieland Electric

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44219680)