Visualisierungssystem Visualisierung für alle gängigen SPS-Systeme

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

VisiWinNET von Inosoft arbeitet mit praktisch allen gängigen SPS-Systemen einfach zusammen. Die Visualisierungsumgebung wird bereits weltweit zum Beispiel mit Siemens-, Beckhoff-, B&R-, Rockwell-, Jetter- und allen CoDeSys-basierten Steuerungen eingesetzt.

Firmen zum Thema

(Inosoft)

Dabei werden die meisten SPSen heute hardwaremäßig über Standard-Ethernet mit dem Visualisierungsrechner gekoppelt. Es sind aber auch noch Anbindungen über CAN-Bus, Profibus und viele weitere Schnittstellen verfügbar. Außerdem sind OPC DA- und UA-Kopplungen möglich – all dies wird von VisiWinNET unterstützt.

Visualisierungssystem auch für Modernisierungen einsetzbar

Viele Anbindungen an ältere Steuerungssysteme sind ebenfalls noch verfügbar, sodass das Visualisierungssystem auch für Modernisierungen in bestehenden Anlagen eingesetzt werden kann.

Der Vorteil für den Maschinen- und Anlagenbauer liegt dabei auf der Hand: Auch wenn der Endkunde auf seiner SPS besteht, braucht die VisiWinNET-Visualisierung nicht verändert zu werden. Es besteht sogar die Möglichkeit, die Applikation über einen so genannten Variablenadapter für unterschiedliche Steuerungen so vorzubereiten, dass nur noch bei der Installation auf dem Zielrechner entschieden werden muss, an welches SPS-System angekoppelt werden soll.

Völlig neue Oberflächendesigns für HMI- und SCADA-Anwendungen

Dabei ist die VisiWin-Produktfamilie das, laut Hersteller, wohl modernste Visualisierungssystem auf dem Markt: Durch die Verwendung des Windows Presentation Foundation Frameworks für Prozessgrafiken erlaubt es völlig neue Oberflächendesigns für HMI- und SCADA-Anwendungen.

Eine entscheidende Innovation ist die Möglichkeit, bei der Entwicklung von Anwendungen Oberflächendesign und Programmlogik vollständig voneinander zu trennen. Dafür dient die von der Software verwendete Markup-Sprache XAML als Austauschformat zwischen Design- und Logikentwicklern, die ihre Arbeit völlig unabhängig voneinander verrichten können. Für verteilte Visualisierungsaufgaben unterstützt VisiWinNET außerdem Client/Server-Architekturen.

(ID:33778500)