Suchen

Lapp Gruppe

Ziel ist eine C02-neutrale Energiebilanz

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Heizen mit Abwärme in Forbach, Frankreich

Das größte Produktionswerk der Lapp Gruppe im französischen Forbach wird ebenfalls mit Abwärme aus den Produktionsanlagen beheizt. Dadurch wird eine durchschnittliche Temperatur von 16°C erzielt. Dank Oberlichter können die Mitarbeiter bei Tageslicht arbeiten. Zurzeit wird geprüft, ob auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage installiert werden kann. Demnächst sollen auf dem Gelände auch Windenergieanlagen installiert werden.

Wärmerückgewinnung aus der Produktion in Diessenhofen, Schweiz

Das Gebäude ist nach modernsten Dämmungs- und Energierichtlinien gebaut. Die komplette Beheizung der Produktions- und Verwaltungsgebäude erfolgt über eine Wärmerückgewinnung aus den Produktionsmaschinen. Die Wärmerückgewinnung hat eine Leistung von 110 kW und läuft über Wärmetauscher. Damit wird eine Grundtemperatur von 20°C erzielt. Durch viel Tageslicht wird künstliches Licht gespart.

Bildergalerie

Generell sind alle Mitarbeiter angehalten, mit Energie sparsam umzugehen. Dazu gibt es für alle Standorte eine Reihe von Empfehlungen. Zum Beispiel im Winter Stoßlüften und nicht Fenster kippen. Im Sommer die Sonnenschutz-Rouleaus runter. Lichter aus, wenn alle gehen. Die Wasserspartaste auf den Toiletten benutzen. Und bei Neuanschaffungen von Maschinen wird besonders auf energieeffiziente Anlagen gesetzt.

(ID:384011)