Abfüllsystem Automatisches Handling für schwierige Medien

Redakteur: Wolfgang Leppert

Automatisches Abfüllen vereinfacht ein neues volumetrisches Abfüllsystem von ViscoTec. Das Befüllsystem ViscoFill erlaubt ein teil- oder vollautomatisches Befüllen unterschiedlichster

Anbieter zum Thema

Automatisches Abfüllen vereinfacht ein neues volumetrisches Abfüllsystem von ViscoTec. Das Befüllsystem ViscoFill erlaubt ein teil- oder vollautomatisches Befüllen unterschiedlichster Kleingebinde.

Nicht selten ist es notwendig, Eimer oder gar ganze Fässer in Dosen oder Kartuschen umzufüllen, um etwa Klebstoffe in entlegenste Ecken zu applizieren. Mit Kelle oder Löffel werden die viskosen Materialien dann unter nicht unerheblichem Lufteintrag und Zeitaufwand in Kartuschen mit Handauspressung geschöpft. Um ein derart kompliziertes Arbeiten künftig zu vermeiden, hat Firma ViscoTec aus Töging am Inn das transportable Komplettsystem ViscoFill entwickelt. Ob Eimer, Hobbock oder Fass, ob hochviskose oder flüssige Materialien: Dieses Gerät zum Abfüllen variabler Mengen reduziert den Handlingsaufwand enorm.

Vorteil biete die Dispenser-Technik

Zusätzlich wird auch der Lufteintrag durch die Unterspiegelabfüllung und bei Bedarf durch Vakuumeinsatz unterdrückt. Selbst Doppelkartuschen (side by side) für 2K Kleb- und Dichtstoffe können in einem Arbeitsschritt sauber befüllt werden. Einen weiteren Vorteil für die Abfüllung bietet die bewährte Dispenser-Technik, die auch schwierigen abrasiven Medien standhält. Die Kraftübertragung zwischen Motor und Rotor wird durch eine patentierte flexible Welle ausgeführt, was verschleißanfällige Gelenke überflüssig macht. Genauso ist zum Antrieb hin das Dichtungspaket für die Verarbeitung hochviskoser und abrasiver Medien optimiert. Einsetzbar ist das Befüllsystem auch für viele andere Medien wie etwa Farbpasten, Lotpasten oder Fette.

(ID:311792)