Suchen

SPS IPC Drives 2014

Brems-Chopper und Frequenzumrichter kombinieren, heißt Energie sparen

| Redakteur: Sandra Häuslein

Auf der SPS IPC Drives 2014 hat Kimo Industrie-Elektronik maßgeschneiderte Lösungen zur langfristigen Senkung der Energiekosten präsentiert. Im Fokus steht dabei die Kombination von Brems-Choppern und Frequenzumrichtern.

Firmen zum Thema

Kimo kombiniert Brems-Chopper und Frequenzumrichter um energieeffiziente Lösungen zu entwickeln.
Kimo kombiniert Brems-Chopper und Frequenzumrichter um energieeffiziente Lösungen zu entwickeln.
(Bild: Kimo )

Mit der Kombination von Brems-Choppern und Freuqenzumrichtern will Kimo Industrie-Elektronik Lösungen entwickeln, die langfristig Energiekosten senken. Dazu gibt es schon einige Anwendungsbeispiele:

Kinetische Energie in thermische Energie umwandeln

Bei der Anwendung in einer mobilen Arbeitsmaschine mit Elektrobetrieb im Untertagebau gelang es mit einem Brems-Chopper mit einer Nennleistung von 110 kW das gesamte System vor Überspannung, sowie die Batterien vor Überlast zu schützen. Dabei wurde die kinetische Energie in thermische Energie, konkret hier in Abwärme umgewandelt.

Überschüssige, elektrische Energie in Nutzwärme umwandeln

Ein weiteres Beispiel kommt aus der Kraft-Wärmekopplung mit Biogas. Beim Rückfahren der Einspeiseleistung sorgt ein Brems-Chopper mit einer Nennleistung von 55 kW in der Anlage dafür, dass überschüssige elektrische Energie sofort über einen Wärmetauscher in Nutzwärme umgewandelt wird. Der große Vorteil: Mit dieser Lösung lassen sich auch träge Energieerzeugungsprozesse dynamisch fahren. Gleichzeitig ist die Anlage vor Überspannung geschützt.

Alle Geräte werden bezüglich Einschaltschwellen oder Leistung kundenspezifisch den Bedingungen vor Ort exakt angepasst. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43083491)