Cadfem Ansys Simulation Conference Cadfem-Anwenderkonferenz: Neun Events über das Jahr verteilt

Redakteur: Katharina Juschkat

Die „Cadfem Ansys Simulation Conference“ findet dieses Jahr in Form von neun Events über das ganze Jahr verteilt statt. Ende April beginnt die Konferenz mit dem Thema „Elektrische Antriebe“.

Firma zum Thema

Simulation von Elektrischen Antrieben ist das Thema des ersten Events Ende April.
Simulation von Elektrischen Antrieben ist das Thema des ersten Events Ende April.
(Bild: Cadfem)

Die „Cadfem Ansys Simulation Conference“, eine Anwenderkonferenz zur numerischen Simulation, musste 2020 abgesagt werden – dieses Jahr findet sie wieder statt. Da sie aufgrund der Pandemie rein digital stattfindet, wird die Konferenz über das ganze Jahr verteilt in neun einzelnen Events kostenlos stattfinden. Am 29. April beginnt die Konferenz mit dem Thema „Elektrische Antriebe“.

An folgenden Terminen findet die „Cadfem Ansys Simulation Conference“ 2021 statt:

  • 29. April: Elektrische Antriebe – Auslegung, Optimierung, Systemintegration(zur Anmeldung)
  • 6. Mai: CFD in der Produktentwicklung – Strömung beherrschen, Effizienz optimieren (zur Anmeldung)
  • 17. Juni: Produkte in Bewegung – Dynamik begreifen, Systeme optimieren (zur Anmeldung)
  • 22. Juli: Simulation Platform – Prozesse und Workflows gestalten, Ressourcen und Wissen skalieren (zur Anmeldung)
  • 2. September: Mechanische Verfahrenstechnik – Mischen, Schütten, Mahlen (zur Anmeldung)
  • 23. September: Simulation im Konstruktionsalltag – Fundiert entscheiden, rasant entwickeln (zur Anmeldung)
  • 7. Oktober: Additive Fertigung – Optimale Bauteile und Prozesse (zur Anmeldung)
  • 11. November: FKM, VDI & Co. – Sichere und Effiziente Produktauslegung (zur Anmeldung)
  • 2. Dezember: Cadfem Medical Conference – In Vivo, in Vitro, in Silicio (zur Anmeldung)

Die wichtigsten Eckdaten zum ersten Termin

  • Thema: Elektromotor – Effizienter, leichter & robuster durch Simulation
  • Datum: Donnerstag, 29.04.2021, 14:00 – 17:00 Uhr
  • Für wen: Alle, die am Entwicklungsprozess von Elektromotoren beteiligt sind – vom Konstrukteur bis hin zum Projektverantwortlichen. Ein technischer Hintergrund sollte vorhanden sein, eine Expertise im Bereich der Simulation ist nicht zwingend erforderlich.
  • Keynote: „Näher am realen Prototypen durch mehrstufige Simulation – Vorgehen und Ergebnisse“ – Dagmar Münch, CTO des Start-ups Alvier Mechatronics

(ID:47322080)