Suchen

I/O-Modul

CANopen-I/O-Module nun mit FD

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Zur SPS IPC Drives 2018 präsentiert Micro-Control mit der µCAN.8.dio-SNAP erstmals ein I/O-Modul mit FDready Funktionalität.

Firmen zum Thema

Das I/O Modul µCAN.8dio-SNAP FDready.
Das I/O Modul µCAN.8dio-SNAP FDready.
(Bild: MicroControl)

Die µCAN.8.dio-SNAP kann in einem klassischen CAN/CANopen-Netzwerk oder wahlweise in einen CANopen-FD-Netzwerk betrieben werden. Durch die FDready-Funktionalität kann der Betreiber das Modul selbst jederzeit problemlos umschalten.

Bestehende Infrastruktur unverändert weiter nutzbar

Die bestehende Infrastruktur wird unverändert weiter genutzt, es sind keine zusätzlichen Investitionen erforderlich. Selbst installierte Kabel und Stecker müssen nicht verändert oder ersetzt werden. Die Zukunft ist bereits mit installiert, wie es der Hersteller formuliert. Die verfügbare Leistung durch CANopen-FD erreicht bisher unvorstellbare – aber zukünftig zwingend notwendige – Dimensionen. Gerade die technologischen Fortschritte in der Messtechnik verlangen bereits heute diese Leistungsparameter, so Micro-Control.

Das I/O-Modul-FDready ist ab sofort bestellbar. Micro-Control rechnet mit der Auslieferung der neuen Module ab dem 1. Quartal 2019.

Spezialist für CAN-Bus-Applikationen

Seit über 20 Jahren ist Micro-Control Spezialist für CAN-Bus-Applikationen in Branchen wie Maschinenbau, Fahrzeugindustrie, erneuerbare Energien und Medizintechnik und bietet Lösungen, um mitten im Prozess analoge Messsignale auf diese Feldbus-Schnittstelle umzusetzen.

Entwicklungen der letzten Jahre waren neben zahlreichen CANopen-I/O-Modulen CANopen-Protokollstacks mit serienmäßiger Option zum jederzeitigen Umstieg von CANopen-Classic zu CANopen-FD (CAN Flexible Data Rate) sowie die Markteinführung der CANopen-Steuerung µMIC.200.

SPS IPC Drives 2018: Halle 5, Stand 406

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45627498)