Suchen

Messtechnik Datenlogger für DMS-Sensoren und Hochspannungsmessungen

| Redakteur: Sariana Kunze

Althen bietet zum Messdatenerfassungssystem GL7000 des japanischen Herstellers Graphtec jetzt das Hochspannungsmodul GL7-HV und das Modul GL7-DCB für DMS-Sensoren an. Der Datenlogger ermöglicht über spezielle Module das parallele Erfassen der Messdaten unterschiedlichster physikalischer Größen.

Firmen zum Thema

(Althen)

Aufgrund des modularen Prinzips kann das System jederzeit um andere Größen erweitert werden. Das Hochspannungsmodul GL7-HV kann Eingangsspannungen von bis zu 1000 V mit einer Abtastrate von 1 MS/s (1µs) aufzeichnen und eignet sich damit für Messungen in dem gesamten Bereich der Elektrotechnik. Das Modul GL7-DCB mit integriertem Messbrückenverstärker erfasst die Signale von Sensoren auf Basis von Dehnungsmessstreifen (DMS) mit einer Messgeschwindigkeit von 100 kS/s. Das DMS-Modul kann Signale simultan auf bis zu vier Messkanälen aufzeichnen und dient zur Erfassung der Größen Verformung, Spannung und Widerstand.

Für Belastungstests an Materialprüfständen

Das Hochspannungsmodul verfügt über zwei Eingangskanäle. Die Abtastung erfolgt simultan mit 16-Bit-A/D-Wandlern, der Messbereich liegt bei 2 V bis 1 kV bei Gleich-und Wechselspannung. Für Wechselspannungen zwischen 100 und 240 V bietet das GL7-HV zudem die Möglichkeit, den Effektivwert (RMS) zu messen. Für die Aufnahme von Effektivwerten sind keine hohen Messgeschwindigkeiten und relativ wenig Speicherplatz erforderlich. Damit eignet sich das Verfahren besonders für Langzeitmessungen, etwa in Belastungstests an Batterien, Controllern und Motoren von Elektrofahrzeugen. Das Modul GL7-DCB verfügt über einen eingebauten DMS-Messbrückenverstärker. Der Anwender kann jegliche Sensoren auf DMS-Basis direkt an den Datenlogger anschließen.

Das Modul unterstützt DMS-Anwendungen in ¼-, ½- und Vollbrückenschaltung. In Sensoren integrierte TEDS-Chips werden erkannt und automatisch ausgelesen. Der elektrische Anschluss der DMS-Sensoren kann sowohl in 4- als auch in 6-Leitertechnik vorgenommen werden. Typische Anwendungsbereiche des Moduls sind Belastungstests an Materialprüfständen, beispielsweise bei Schließkraftmessungen an Türen, Fensterhebern oder Außenspiegeln in der Automobilindustrie, Flugzeugkomponenten in der Luftfahrtindustrie oder, in Verbindung mit einer Wegmessung, die klassische F-s-Messung, die nun in einer Vielzahl von Applikationen möglich ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42211389)