TÜV SÜD Industrie Service Dr. Peter Langer und Ferdinand Neuwieser sind neu im Führungsteam

Redakteur: Andrea Hackbarth

Dr. Peter Langer und Ferdinand Neuwieser sind die neuen Männer an der Spitze von TÜV SÜD Industrie Service. Als Leiter des Geschäftsbereichs und Sprecher der Geschäftsführung folgt Langer auf Dr. Manfred Bayerlein, der in den Vorstand wechselte. Neuwieser tritt als Geschäftsführer an die Stelle von Dr. Udo Heisel, der in Ruhestand ging.

Firma zum Thema

Dr. Peter Langer (53), neuer Leiter des Geschäftsbereichs und Sprecher der Geschäftsführung, der TÜV SÜD Industrie Service GmbH
Dr. Peter Langer (53), neuer Leiter des Geschäftsbereichs und Sprecher der Geschäftsführung, der TÜV SÜD Industrie Service GmbH
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Leiter des Geschäftsbereichs und Sprecher der Geschäftsführung wird sich Peter Langer (53) vor allem um den weiteren Ausbau des internationalen Geschäfts kümmern. Nach seinem Physikstudium in Frankfurt am Main und Aberdeen promovierte Langer am Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt. Im Jahr 1985 wechselte er von der Forschung in die Industrie. Er war mehrere Jahre in leitenden Positionen bei den Schott Glaswerken in Mainz und bei der Gerresheimer Glas AG in Düsseldorf tätig. Danach ging Langer zur US-amerikanischen Kimble Glass Inc. in New Jersey, wo er für die Produktion und Entwicklung an mehreren Standorten verantwortlich war. Im Jahr 2000 übernahm er die Geschäftsführung bei der General Electric Energy Products GmbH & Co. KG sowie der General Electrics Inspection Technologies GmbH, bevor er 2005 zu Siemens wechselte.

Ferdinand Neuwieser (45) ist seit 1988 bei TÜV SÜD Industrie Service und leitete zuletzt die Münchner Niederlassung. TÜV SÜD Industrie Service als international führenden Anbieter von Industriedienstleistungen zu positionieren und die Liberalisierung bei der Fördertechnik sowie der Dampf- und Drucktechnik erfolgreich zu gestalten, betrachtet Neuwieser als seine wichtigsten Aufgaben. Nach seinem Ingenieurstudium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München startete er seine berufliche Laufbahn als Anlageningenieur beim Pumpenhersteller KSB in Frankenthal. 1988 wechselte Neuwieser zu TÜV SÜD – dem damaligen TÜV Bayern – und durchlief hier eine Ausbildung zum Sachverständigen für Dampf- und Drucktechnik. Nach mehreren Auslandstätigkeiten in Italien, den USA, Japan und Malaysia übernahm er im Jahr 2000 die Leitung der Zentralabteilungen Dampf- und Drucktechnik sowie Gasanlagen- und Wasserstofftechnologie. Zwischen 2004 und 2007 leitete Neuwieser die benannte Stelle für die Zertifizierung von Druckgeräten mit weltweiter Zuständigkeit und seit 2005 zudem die Münchner Niederlassung von TÜV SÜD Industrie Service.

Das neue Geschäftsführungsteam wird durch die vier Regionalleiter der TÜV SÜD Industrie Service GmbH verstärkt, die in die Geschäftsleitung der Gesellschaft berufen wurden und mit Prokura ausgestattet sind. Peter Hotka in der Region Bayern, Hans-Peter Kauth in der Region Baden-Württemberg, Gerd Stark in der Region Nordost und Stephan Reis in der Region Nordwest werden die Geschäftsführer bei der Umsetzung ihrer Ziele unterstützen.

(ID:246858)