Suchen

Embedded Computing Embedded Computer mit erweitertem Temperaturbereich

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Fortec Elektronik erweitert ihr Portfolio um den schlanken, robusten Embedded Computer CSB200-818 von iBase. Der CSB200-818 ist lüfterlos und eignet sich mit seinem erweiterten Temperaturbereich mit Betriebstemperaturen von bis zu -30 °C bis 65 °C für raue Industrie-Anforderungen.

Firma zum Thema

Fortec nimmt den industriellen Embedded Computer CSB200-818 von iBase ins Programm.
Fortec nimmt den industriellen Embedded Computer CSB200-818 von iBase ins Programm.
(Bild: Fortec)

Das System enthält eine leicht entfernbare Festplatte an der Unterseite und stellt umfangreiche Peripherieanschlüsse zum Senden und Empfangen von Daten bereit. Herz des Embedded Computers im stabilen, kompakten Gehäuse von lediglich 172 x 111,6 x 53 mm ist ein Intel Atom E3930, Pentium N4200 oder Celeron N3350 Prozessor. Die breite Eingangsleistung reicht von 12 bis 24 Volt Gleichstrom. Der Hersteller garantiert Langzeitverfügbarkeit.

Embedded Computer für intelligente Industrieautomation

Die Einsatzgebiete des CSB200-818 sind vielfältig: von Thin Clients, intelligenter Industrieautomation und -steuerung bis zu Einzelhandel und Point of Sale (POS).

Der passiv gekühlte Embedded Computer stellt eine große Bandbreite an Anschlüssen bereit: 2 USB 2.0, Line-out, Mic-in, 4 USB 3.0, HDMI, RS232/422/485 für COM#1, 3 RS232 für COM#2/COM#3/COM#4 und 2 RJ45 Gigabit-Ethernet-LAN-Anschlüsse. Der Leistungsstecker ist standardmäßig eine 3-polige Klemmleiste, eine DC-Buchse ist optional erhältlich. Das schwarze Aluminium-/Stahl-Gehäuse eignet sich zur Montage am Desktop oder auch direkt an der Wand mit der mitgelieferten Aufhängung.

(ID:45993912)