Suchen

Kooperation Engiro und STW wollen gemeinsam mobile Maschine elektrifizieren

| Redakteur: Katharina Juschkat

Die Engiro GmbH und die STW GmbH haben eine Zusammenarbeit im Bereich der Elektrifizierung von mobilen Maschinen beschlossen. Die Unternehmen wollen ihre Kompetenz bei der Umsetzung von individuellen Antriebslösungen ergänzen.

Firmen zum Thema

Engiro entwickelt u.a. Rage-Extender und kooperiert jetzt mit STW.
Engiro entwickelt u.a. Rage-Extender und kooperiert jetzt mit STW.
(Bild: Engiro Rage-Extender)

Die beiden Unternehmen Engiro GmbH und STW GmbH kooperieren bei der Vermarktung ihrer jeweiligen Anwendungen im Bereich mobiler Arbeitsmaschinen, wie die Firmen jetzt mitteilen. Damit wollen sie auch ihre Kompetenzen bei der Konzeption und Realisierung von individuellen system- und antriebstechnischen Lösungen ergänzen.

Dass soll auch die Unterstützung des Kunden von der Umsetzung des Antriebsstrangs über die Steuerung der Arbeitsfunktionen bis hin zur Cloud-Anbindung des Fahrzeugs stärken. „Durch die Kooperation ergeben sich vielversprechende Synergiepotentiale“ erklärt der Geschäftsführer von STW, Dr. Michael Schmitt. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind überzeugt, unseren Kunden dadurch einen Mehrwert zu bieten.“

„Für uns ist die Partnerschaft mit STW ein Beleg dafür, dass unser Konzept, maschinenbauliches Wissen und elektrische Systemtechnik anzubieten, in der E-Mobilität Anklang findet“ sagt Dr. Werner, Geschäftsführer der Engiro GmbH. „Dank der guten Abstimmung und flacher Hierarchien auf beiden Seiten konnte der Einbau in ein Demonstrationsfahrzeug in wenigen Monaten realisiert werden.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45016798)