Suchen

Greifsysteme

Feinfühlige Großhubgreifer für die automatisierte Maschinenbeladung

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Für die Leichtbauroboter der CB- und E-Serie von Universal Robots bietet Schunk einen robusten mechatronischen Großhubgreifer zur Werkzeugmaschinenbeladung an, der bei einem frei programmierbaren Hub von 42,5 mm pro Finger variable Greifkräfte zwischen 50 N und 600 N ermöglicht.

Firmen zum Thema

Schunk erweitert das Plug-&-Work-Portfolio für Universal Robots um einen feinfühligen Großhubgreifer für die automatisierte Maschinenbeladung. Er eignet sich insbesondere für die Beladung von Werkzeugmaschinen, aber auch für andere Handlingaufgaben mit Teilegewichten bis 3 kg.
Schunk erweitert das Plug-&-Work-Portfolio für Universal Robots um einen feinfühligen Großhubgreifer für die automatisierte Maschinenbeladung. Er eignet sich insbesondere für die Beladung von Werkzeugmaschinen, aber auch für andere Handlingaufgaben mit Teilegewichten bis 3 kg.
(Bild: Schunk)

Die Plug-&-Work-fähigen Greifer eignen sich für saubere bis raue Umgebungen. Im Kraftschluss kann der intelligente Greifer unterschiedlichste Teile bis 3 kg im Wechsel prozesssicher handhaben – deformationsempfindliche ebenso wie schwere. Ein massives Aluminiumgehäuse, stabile Führungen sowie ein bürstenloser Servomotor gewährleisten eine hohe Robustheit, gleichbleibende Greifkräfte über den gesamten Hubbereich sowie einen zuverlässigen Betrieb mit minimalem Wartungsaufwand. Im Fall eines Stromausfalls stellt eine elektrisch aktivierte Bremse sicher, dass die Position der Greiferfinger gehalten wird und keine Referenzierung erforderlich ist.

Greifer mit wenig Inbetriebnahmeaufwand

Das EGL-Starterpaket von Schunk umfasst den intelligenten Servogreifer mit passenden Adapterplatten, Kabeln, Normteilen sowie einem UR Caps-Plugin, das die Programmierung des mechatronischen Kraftpakets vereinfachen soll. Über smarte, leicht verständliche Funktionen auf der bekannten UR-Oberfläche sowie vorkonfigurierte Parameter lässt sich der Greifer laut Schunk innerhalb von 15 Minuten in Betrieb nehmen und programmieren. Auf Wunsch gibt es das Starterpaket auch inklusive Universalgreiferfingern und Spanneinsätzen. Es soll einen besonders schnellen und einfachen Einstieg in die Werkzeugmaschinenbeladung mit den Leichtbaurobotern von Universal Robots ermöglichen. Verglichen mit herkömmlichen Greifern sinkt der Engineering-, Inbetriebnahme- und Programmieraufwand von ein bis zwei Tagen auf unter eine Stunde, so die Herstellerangaben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46219275)