Suchen

Press-Fit Stiftleisten

Für schock- und vibrationssichere Verbindungen

| Redakteur: Ines Stotz

W+P Products erweitert sein Steckverbinder-Programm in kleinen Rastermaßen um Press-Fit Stiftleisten im Rastermaß 2,0 mm, die für das Erstellen von schock- und vibrationssicheren Verbindungen bestens geeignet sind.

Firmen zum Thema

(W+P Products)

Die Kontaktierung der Press-Fit Steckverbinder mit der Leiterplatte wird erreicht durch das Einpressen einer flexiblen Einpresszone in eine metallisierte Durchkontaktierung der Leiterplatte. Das Löten entfällt und es entsteht eine gasdichte elektrische Verbindung, die sich durch hohe Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und günstige Produktionskosten auszeichnet.

Im Gegensatz zur massiven Einpresszone verringert die Verformbarkeit der flexiblen Einpresszone im Eye-of-the-needle-Design die Belastung der Leiterplatte beim Einpressen.

Bis 80 Kontaktpositionen

Die zweireihige Stiftleiste 314PF verfügt über vier bis 80 Kontaktpositionen mit einer Einpresszonenlänge von 2,9 mm. Die Länge der 0,5 x 0,5 mm Vierkantstifte über dem Isolierkörper ist variabel gestaltbar mit 1,65 mm, 1,9 mm, 3,2 mm und 8,2 mm.

Das Kontaktmaterial besteht aus CuSn6 (C5191), wahlweise verzinnt oder vergoldet mit Nickelsperrschicht, der Isolierkörper aus hochtemperaturbeständigem Kunststoff gemäß UL 94 V-0. Eine sichere Funktion ist in einem Temperaturbereich von –40 bis +105°C gegeben.

Applikationsbereiche sind vor allem Backplanes in der Gehäuse- und Messtechnik, Telekommunikationstechnik sowie Embedded Computing.

Datenblätter und Muster sind kostenlos erhältlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34466510)

Über den Autor

Ines Stotz

Ines Stotz

Ist Chefredakteurin print/online bei elektrotechnik., elektrotechnik