Suchen

Glasfaserleitungen Glasfaser-Verbindungsmodul für innen und außen

Redakteur: Gudrun Zehrer

Telegärtner hat ein Verbindungsmodul für Glasfaserleitungen entwickelt. Das TOC-FEM (Fiber Extension Module) verbindet neu zu verlegende oder vorhandene sowie beschädigte LWL-Verbindungen sicher und dauerhaft, so der Hersteller. Sowohl für den Innen- wie den Außenbereich erhalten die Anwender ein praktisches Glasfaser-Verbindungsmodul für Gebäudenetze, Industrieverkabelungen oder Datenverteiler.

Firma zum Thema

Das robuste Metallgehäuse aus eloxiertem Aluminium schützt die Verbindung vor Umwelteinflüssen und mechanischen Belastungen.
Das robuste Metallgehäuse aus eloxiertem Aluminium schützt die Verbindung vor Umwelteinflüssen und mechanischen Belastungen.
(Bild: Telegärtner)

Der Einsatzbereich reicht von der Gebäudeverkabelung mit FTTH-Netz über Mobilfunk- oder industrielle Anwendungen bis zur Sicherheitstechnik.

„Mit unserem TOC-FEM können Anwender Glasfaserleitungen überall sicher und einfach verbinden. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei so vielfältig wie die Anwendungen selbst“, verspricht Falco Lehmann, Product Line Manager Fiber Optic Solutions bei der Telegärtner Karl Gärtner GmbH.

TOC-Fiber Extension Module verbindet Glasfaserleitungen

Dieses Glasfaser-Verbindungsmodul TOC-FEM verbindet konfektionierte Glasfaserleitungen im Innen- wie im Außenbereich auch unter rauen Bedingungen. Das robuste Metallgehäuse aus eloxiertem Aluminium schützt die Verbindung vor Umwelteinflüssen und mechanischen Belastungen. Durch einen elastischen Dichteinsatz eignet es sich sowohl für Neuinstallationen als auch für Nachrüstungen vor Ort.

Gehäuse mit LWL-Kupplung aus verzinktem Stahlblech

Das zweiteilige Gehäuse mit Staubschutzkappen enthält eine LWL-Kupplung aus verzinktem Stahlblech und nimmt Kabeldurchmesser von 4,0 bis 9,5 mm Durchmesser auf. Passende Dichteinsätze schützen die Verbindung vor Umwelteinflüssen und sorgen für Schutzgrad IP67, was sicheren Schutz in rauen Umgebungen von Gebäudeverkabelungen genauso wie im Mobilfunkbereich oder in industriellen Anwendungen bietet.

Verbindungsmodul für Industrieverkabelung und Datenverteiler

Alltägliche Anwendungen können damit abgedeckt werden, wie beispielsweise der Anschluss von IP-Kameras an ein Gebäudenetz oder umgesetzte Maschinen sowie Datenverteiler, die versetzt und deren Leitungen zu verlängern sind. Genauso auch, wenn neue Mobilfunk-Antennen an das bestehende Netz angeschlossen werden. Ebenso lässt sich der Übergang von Außen- auf Innenleitungen realisieren. Lieferbar ist TOC-FEM mit LC Duplex- oder MPO/MTP-Kupplungen in Single- und Multimode.

(ID:44147267)