Suchen

Panel-PCs IPC steigert Leistung um 280 Prozent

| Redakteur: Daniel Weigel

Pro-face stellt die IPC Generation PS5000 vor mit einer um 66 % reduzierten Einbautiefe und ca. 280 % Leistungssteigerung gegenüber der Vorgängerserie. Durch ein lüfterloses Konzept für die ersten Geräte der PS5711W (15,6") bzw. PS5811W (18,5") reduzieren sich nicht nur Einbaukosten, da ohne Lüftungskanäle geplant werden kann, die Anlagenvisualisierung wird zudem auf einen 16:9 Darstellungsmodus angehoben, so der Hersteller.

Firmen zum Thema

(Pro-face)

Die Core i3 Prozessoren und 8 GB DDR3 RAM lassen Anwendungen flüssig ablaufen und bieten Leistungsreserven für künftige Anwendungen.

Fernzugriff über Remote HMI App

Der Fernzugriff lässt sich bereits ab Werk integrieren und erfolgt über die Remote HMI App. Pro-face gibt bekannt, dass bald weitere Geräte in den Startlöchern stehen: Größen von 10" bis 22" im Seitenverhältnis 16:9 mit Core i7 Prozessoren oder auch einbaukompatible 15" Geräte zu den IPCs der PS4700 Serie im 4:3 Format.

Touchfunktionen wie Scrolling, Swiping und Pinching

Neu sind die BTO (built to order) Optionen für die PS5000 Generation im Bereich der Schnittstellen und erweiterter Hardwareoptionen. Die Panel-IPCs verfügen zudem über eine Touchfunktion, welche um Scrolling, Swiping und Pinching erweitert wurde.

SPS IPC Drives: Halle 9, Stand 315

(ID:43663460)