Suchen

Kabelführung Kabeleinführungsleiste mit EMV-Abschirmung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Icotek bietet für seine Kabeleinführungsleisten einen Rahmen mit EMV-Abschirmung. Das System soll eine Alternative zu herkömmlichen EMV-Kabelverschraubungen darstellen sowie aufgrund der hohen Packungsdichte Platz bei der Kabelführung sparen.

Firma zum Thema

Die EMV-Kabeleinführungsleiste EMV-KEL von Icotek bietet sich als Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung an.
Die EMV-Kabeleinführungsleiste EMV-KEL von Icotek bietet sich als Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung an.
(Bild: Icotek)

Auf Basis seiner Kabeleinführungsleisten bietet Icotek nun Rahmen mit EMV-Abschirmung an. Die Rahmen zur Kabeleinführung sind hochleitfähig metallisiert und werkseitig vollflächig kratzfest lackiert. Die zugehörigen Kabeltüllen EMV-KT des Herstellers sind aus leitfähigem Elastomer hergestellt. Schirm- als auch feldgebundene Störungen werden direkt über die Tülle und den Rahmen abgeleitet. Zwischen der Kabeleinführungsleiste EMV-KEL und der Metallwand wird zudem eine leitfähige Flachdichtung (im Lieferumfang enthalten) montiert. Abhängig vom Einsatzbereich lässt sich eine Schutzart von IP66 erreichen. Laut Hersteller gewährt die EMV-KEL eine 360°-Kontaktierung des Kabelschirms.

Die EMV-Kabeleinführungsleiste bietet sich als Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung an. Bedingt durch die hohe Packungsdichte wird im Vergleich zur EMV-Kabelverschraubung Platz gespart. Zudem ist nur ein Ausbruch in der Gehäusewand erforderlich. Das Produkt lässt sich mit verschiedenen anderen Icotek Produkten kombinieren und ist in verschiedenen Größen erhältlich.

(ID:45513630)