Flachbandkabel

Laminierte PTFE-Flachkabel für bewegte Anwendungen

| Redakteur: Rebecca Näther

Laminierte PTFE-Kabel von E&E Kabeltechnik bieten hohe Werte hinsichtlich thermischer Belastbarkeit, Flexibilität und Lebensdauer.
Laminierte PTFE-Kabel von E&E Kabeltechnik bieten hohe Werte hinsichtlich thermischer Belastbarkeit, Flexibilität und Lebensdauer. (Bild: Ernst & Engbring)

Um die stetig wachsenden Ansprüche an Kabel wie etwa breite Temperaturbereiche, begrenzte Einbaumaße und hohe Langlebigkeit zu erfüllen, hat Ernst & Engbring E&E Kabeltechnik laminierte Flachbandkabel des Typs Lamifl-EEx in drei Materialkombinationen im Programm.

Neben den PTFE/PUR-Varianten bietet das Unternehmen auch die Materialkombinationen PTFE/FEP sowie PTFE/PTFE an. Diese Auswahl soll nahezu jeden Einsatzbereich vom Maschinenbau über Pick-and-Place-Roboter und Medical bis hin zur Halbleiterindustrie bedienen.

Flachkabel mit geringen Einbaumaßen

Die Kabel sollen gute Charakteristiken hinsichtlich thermischer Belastbarkeit, Flexibilität und Lebensdauer bieten – ausgasungs- und abriebfrei. Die Gleitfähigkeit der Kabel ist hoch. Charakteristisch sind eine niedrige Bauhöhe sowie geringe Einbaumaße. Die Produktbreiten starten im einstelligen Millimeter-Bereich. Möglich sind materialschlüssige und thermoplastische Verbindungen. Ebenfalls möglich ist eine Sandwich-Verlegung entsprechend der jeweiligen Anwendung.

Medienbeständige Flachbandkabel

Aufgrund der Verwendung hochwertiger Materialien sind geringe Biegeradien möglich. Die medienbeständigen Kabel, die auch miniaturisiert erhältlich sind, erlauben bis zu 400 Mio. Biegezyklen, so der Hersteller. Dank der reduzierten Masse der Kabel ist die Trägheit geringer. Somit sind hohe, präzise Beschleunigungen möglich, und es entstehen weniger Vibrationen, erklärt das Unternehmen. Da bei weniger Masse eine geringere Kraft wirkt, ergibt sich bei der Anwendung eine höhere Genauigkeit.

Hybride Kabelaufbauten möglich

In hybriden Aufbauten lassen sich unterschiedliche Elemente zur Übertragung von Energie, Daten, Medien und dergleichen kombinieren. Individuelle Aufbauten sind auch bei geringen Längen möglich. Die horizontal und vertikal einsetzbaren Kabel sind auch konfektioniert erhältlich.

Thermische Anwendungsbereiche

Die weiße PTFE/PUR-Kabelvariante, eine thermoplastische Verbindung mit PUR-Kleber, besitzt einen thermischen Anwendungsbereich zwischen -40 und 90 °C bei unbewegtem Einsatz sowie zwischen -25 und 70 °C bei bewegtem Einsatz. Bei der ausgasungsfreien PTFE/FEP-Variante, einer thermoplastischen Verbindung mit FEP-Kleber, liegt der thermische Einsatzbereich zwischen -100 und 200 °C. Bei der ebenfalls ausgasungsfreien PTFE/PTFE-Variante, einer materialschlüssigen Verbindung ohne Kleber, sind unterschiedliche Farben möglich. Ihr thermischer Einsatzbereich liegt zwischen -200 und 200 °C.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45851235 / Kabel & Leitungen)