SPS Connect 2020

Nachlese zur SPS: Wir zeigen 18 neue Produkte

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Schneider Electric präsentiert neue Netzteil-Baureihe

Schneider Electric präsentiert zur SPS Connect drei Netzteil-Baureihen für die Spannungsversorgung von Automatisierungssystemen und Serienmaschinen: Modular ABLM, Optimum ABLS und Panel Mount ABLP. Als Teil des Modicon Power Supply-Angebots aktualisieren die neuen IEC 62368-1 konformen Netzteile das Komplettangebot des Unternehmens für die Industrie.

Die Netzteil-Modelle der Modular ABLM-Baureihe decken dabei eine Nennleistung von 10 bis 60 W sowie eine Ausgangsspannung von 5, 12 oder 24 V DC ab. Damit sind sie insbesondere für einfache Automatisierungssysteme geeignet. Ohne weiteres Zubehör lassen sie sich werkzeuglos auf der Hutschiene befestigen und eignen sich für Betriebstemperaturen von -25 bis +70 °C.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Gleiches gilt auch für die Netzteile der Optimum ABLS-Baureihe. Auch sie sind robust und einfach zu montieren. Sie sind speziell für industrielle Anwendungen mit Nennleistungen von 50 bis 480 W und einer Ausgangsspannung von 12, 24 oder 48 V DC konzipiert. Die einzelnen Modelle von „Optimum ABLS“ unterscheiden sich zudem hinsichtlich ihrer Gehäuseart und sind sowohl in Metall- als auch in Kunststoff-Anfertigung verfügbar.

Die Netzteile der dritten neuen Baureihe, Panel Mount ABLP, sind im Unterschied zu den beiden anderen Baureihen auf die Integration in Serienmaschinen mit Nennleistungen von 100 bis 240 W und einer Ausgangsspannung von 12 oder 24 V DC zugeschnitten. Sie können entweder auf einer Montageplatte direkt an der Maschine verschraubt oder ebenfalls auf der Hutschiene installiert werden.

Posital: Energieautarkes Multiturn-Zählwerk

Ein energieautarkes Multiturn-Zählwerk von Posital wird als einbaufertiges Montage-Modul angeboten. Es handelt sich um einen Rotationszähler komplett ohne Batterien.

Das Unternehmen bietet energieautarke Multiturn-Zählwerke als einbaufertige Montage-Module an. Die wartungsfreien Rotationszähler, die auf einer kompakten Rundplatine (d=35 mm) platziert sind, nutzen den Wiegand-Effekt als Energy-Harvesting-System für die Versorgung der Zählelektronik – ohne Batterien. Die einbaufertigen Montage-Module eignen sich vor allem in Maschinen bzw. Anlagen mit rotierenden Wellen, wobei sie dem jeweiligen Steuerungssystem – auch im stromlosen Zustand – präzise Informationen über die exakte Anzahl und die Richtung der tatsächlich erfolgten Rotationen bereitstellen. Das Einsatzspektrum der batterielosen Rotationszähler reicht von der genauen Positionsbestimmung in Multiturn-Absolut-Drehgebern etwa für Werkzeugmaschinen, Roboter, Verpackungsautomaten oder Medizingeräte bis zu präzisen Zählwerken bzw. Betriebsstundenzählern in schnell laufenden Anlagen.

Herzstück der Multiturn-Zähl-Module ist der Wiegand Sensor – ein schlank-bauendes Energy-Harvesting-System, das die Zählelektronik auch im stromlosen Zustand mit Power versorgt. Das Minikraftwerk, das auf eine Fingerkuppe passt, ist die zentrale Komponente auf der Rundplatine. Die Ausgabe des Wiegand Sensors ist nahezu drehzahlunabhängig, sodass das neue Modul Rotationen für Geschwindigkeiten von quasi Null bis zu 12.000 U/min zuverlässig aufzeichnet. Der energieautarke Multiturn-Zähler verfügt über einen 43-Bit-Speicher für einen Messbereich von fast neun Billionen Umdrehungen.

(ID:47014486)