Suchen

Planungssoftware

Schnell projektiertes Transfersystem mit Linearmotor

| Redakteur: Rebecca Näther

Die Projektierung des Active-Mover, einem hochdynamischen Transfersystem auf Basis von Linearmotoren, will Bosch Rexroth mit der Software MTpro für die Planung und den Entwurf von Montagetechniksystemen vereinfachen. Das System soll durch die schnelle und präzise Positionierung der Werkstückträger Potenziale zur Produktivitätssteigerung bei gleichzeitiger Flexibilität für kleine Losgrößen erschließen.

Firmen zum Thema

Das Transfersystem ist bereits in zahlreichen Branchen im Einsatz.
Das Transfersystem ist bereits in zahlreichen Branchen im Einsatz.
(Bild: Bosch Rexroth)

Mit der Software stellen Anwender ohne CAD-Kenntnisse ihr maßgeschneidertes Transfersystem aus geraden Strecken und Kurven mit vertikal eingebautem Linearmotor zusammen. Sie klicken in der Konfigurationsoberfläche auf die entsprechenden Module und fügen sie zu einem geschlossenen Oval in den Wunschmaßen zusammen. Darüber hinaus werden Bestelllisten einschließlich des gesamten Zubehörs automatisch erstellt. Das fertig konfigurierte System kann abschließend in verschiedenen CAD-Formaten exportiert werden.

Beliebig viele Werkstückträger ansteuerbar

Mit dem Transfersystem können Anwender beliebig viele Werkstückträger einzeln ansteuern und sie in Fahrtrichtung, Beschleunigung und Zielposition frei programmieren. Die Werkstückträger fahren die Zielposition mit einer Wiederholgenauigkeit von +/- 0,01 mm an. Durch die Direktantriebstechnik beschleunigen sie hochdynamisch mit bis zu 4 g und verkürzen damit Taktzeiten. Anwender können aber auch sanfte Bewegungsabläufe einstellen, um beispielsweise lose gesteckte Baugruppen sicher zur nächsten Station zu bringen. Ein integrierter Kollisionsassistent verhindert versehentliche Zusammenstöße. In zwei Ausführungen deckt das Transfersystem den Transport von Werkstücken bis 10 kg Gewicht ab.

Vordefinierte Funktionsbausteine für Steuerungen

Das Transfersystem fügt sich mit den verbreiteten Kommunikationsprotokollen wie z.B. Profinet, Ethernet IP oder Ether-Cat, in verschiedene Automatisierungsumgebungen ein. Vordefinierte Funktionsbausteine für die gängigen Steuerungen sollen die Inbetriebnahme beschleunigen und die Flexibilität für schnelle Umrüstungen steigern.

Einsatz im Automotive-Bereich

Das System ist bereits bei Kunden aus dem Automotive-Bereich sowie in Sauber- und Reinräumen der Elektro-/Elektronikfertigung und in Health-Care-Anwendungen im Einsatz. Sie nutzen viele Prozessschritte, von Füllen, Montieren, Pressen oder Schrauben bis zu darauf abgestimmten Prüfprozessen. Anwender können das Produkt auch in schnell verfügbaren Einzelkomponenten bestellen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45025192)