Fabrikmodelle

Spielerisch Visionen einer Industrie 4.0 aufbauen

| Autor / Redakteur: Stefanie Michel / Stefanie Michel

Nicht nur zum Spielen: Fischertechnik präsentiert Bausätze für die komplette Fabriksimulation.
Nicht nur zum Spielen: Fischertechnik präsentiert Bausätze für die komplette Fabriksimulation. (Bild: Stefanie Michel)

Auf der Motek 2018 präsentierte Fischertechnik seine Funktionsmodelle für die Fabriksimulation. Damit lassen sich Szenarien einer Industrie 4.0 im Modell mit echter Steuerung „nachspielen“.

Wer kennt Fischertechnik nicht noch aus seiner Kindheit? Das flexible Konstruktionssystem aus grauen Quadern mit seitlichen Schlitzen ist mehr als nur Spielzeug. Auf der Motek stellte das Unternehmen anhand einiger Beispiele vor, wie sich komplett automatisierte Fertigungsstrecken aus diesem System aufbauen lassen – inklusive voll funktionsfähiger SPS.

Fischertechnik bietet dafür fertig gebaute Funktionsmodelle, beispielsweise eine Sortierstrecke, ein automatisiertes Hochregallager oder einen Vakuum-Sauggreifer, an, die zu einer kompletten Fabriksimulation zusammengebaut werden können. Die Modelle sind in 9-V-Standardspannung und auch im 24-V-Industriestandard erhältlich. Ein Partner unterstützt den Hersteller dabei, kundenspezifische Anforderungen in der Automatisierung beim Fabrikmodell zu realisieren.

Die Funktionsmodelle sollen eine kostengünstige Alternative für die Fabrikplanung und die Simulation von Abläufen in der Fertigung darstellen, wie Sales Director Guido Schubert berichtet. Sie werden außerdem in der Berufsausbildung und zur Präsentation eingesetzt.

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal "MM MaschinenMarkt" erschienen.

Kawasaki entwickelt mit Siemens PLM schneller Motorräder

Software

Kawasaki entwickelt mit Siemens PLM schneller Motorräder

23.08.18 - Um schneller und effizienter neue Rennmaschinen zu entwickeln, setzt Kawasaki unter anderem auf Siemens PLM Software. Vor allem die Luftzirkulation um die Verkleidung war eine Herausforderung für die Ingenieure. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45586778 / Steuerungen)