Suchen

Flir Wärmebildkamera für Smartphones und Tablets

| Redakteur: Katharina Juschkat

Der Kamerahersteller Flir gibt bekannt, dass die neuen Wärmebildkameras Flir One und Flir One Pro ab jetzt vorbestellt werden können. Die Kameras verwandeln ein Smartphone oder Tablet in eine Wärmebildkamera.

Firmen zum Thema

Das Smartphone mit der Flir One in eine Wärmebildkamera verwandeln – Flir stellt neue Modelle vor.
Das Smartphone mit der Flir One in eine Wärmebildkamera verwandeln – Flir stellt neue Modelle vor.
(Bild: Flir)

Die Wärmebildkameras Flir One und Flir One Pro können ab sofort vorbestellt werden, wie der Hersteller Flir Systems mitteilt. Ab Ende Juni sollen die Kameras dann ausgeliefert werden.

Wie die Vorgängermodelle auch lassen sich die neuen Produkte an ein Smartphone oder Tablet anschließen. Das Modell Flir One ist die preisgünstigere Variante, die Flir One Pro das laut Hersteller fortschrittlichere. Beide Modelle sind mit einer Wärmebildkamera als auch einer hochauflösenden visuellen Kamera ausgestattet. Mit der Flir MSX-Technologie legen beide Kameras Details aus den gleichzeitig aufgenommenen visuellen Bildern über die zugehörigen Wärmebilder. Das Ergebnis sind Wärmebilder mit vielen Details.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Die neuen Funktionen im Überblick:

  • Der One-Fit-Stecker, mit dem sich der Anschluss um 4 mm verstellen und die Wärmebildkamera an Smartphone-Modelle anschließen lässt, ohne dass dafür deren Schutzhülle abgenommen werden muss. Der Stecker funktioniert laut Hersteller sowohl bei Android- als auch bei Apple-Handys.
  • Die dazugehörige App, die jetzt integrierte Tipps und Tricks zur Problemlösung und zu diversen Einsatzmöglichkeiten enthält. Zudem kann man mit der App direkt auf eine Community zugreifen, um direkt Bilder und Videos zu teilen.
  • Beide Kameras sind kompatibel mit verschiedenen Smartwatches, etwa der Applewatch und ausgewählten Android-basierten Smartwatch-Modellen. Damit können Anwender Live-Wärmebilder in Echtzeit streamen, um die Ecke und an Hindernissen vorbei sehen und Bilder und Videos mit der Smartwatch aufnehmen.

Das robuste Gehäuse der Flir One Pro soll einen Sturz aus 1,80 m Höhe überstehen. Das günstigere Modell ist laut Hersteller für 199,99 Euro zu erhalten, das teurere Modell für 399,99 Euro. Die beiden Kameras sollen einschließlich einer Micro-USB-Version für Android-Geräte im Laufe des Sommers weltweit bei autorisierten Vertriebspartnern erhältlich sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44737298)