Strom, Druckluft und Datenleitungen Wie ein Rinnensystem Schluss mit dem Kabelsalat macht

Redakteur: Ines Stotz

Hauraton zeigt nicht nur dem Regen, wo es lang geht. Wie universell einsetzbar und flexibel formbar die Rinnensysteme des Entwässerungs-Experten sind, beweist ein neues Produkt, das gemeinsam mit dem Maschinenbauunternehmen Dreckshage entwickelt wurde: Die Faserfix Super Rinnen mit passender Aussparung in der Abdeckung für integrierte Energiesäulen.

Anbieter zum Thema

Faserfix Super Rinnen mit integrierten Energiesäulen von Hauraton leiten Strom, Druckluft und Daten in Industrieanlagen sicher weiter.
Faserfix Super Rinnen mit integrierten Energiesäulen von Hauraton leiten Strom, Druckluft und Daten in Industrieanlagen sicher weiter.
(Bild: Hauraton)

„Die Idee entstand beim Bau des neuen Fertigungszentrums der Firma Dreckshage in Nordrhein-Westfalen. Moderne Industrieanlagen erfordern eine flexible Anordnung der Maschinen. Gemeinsam haben wir daher überlegt, wie sich Strom-, Luft- und Datenleitungen möglichst schnell und sicher innerhalb der Produktionshallen verlegen lassen“, erklärt Dieter Bastian, Hauraton Vertriebsleiter für Deutschland und Österreich. „Unser robustes Rinnensystem und die stabilen Stahlsäulen von Dreckshage mit den passenden Energieanschlüssen bilden die ideale Kombination, um Kabelsalat zu vermeiden.“

Energie direkt vor Ort – ganz ohne Stolperfallen

Einfache Montage, flexible Installation: Mit den Faserfix Super Rinnen können Energieleitungen und alle erforderlichen Anschlüsse ohne großen Aufwand genau dorthin verlegt werden, wo sie für die Produktion erforderlich sind.

Bildergalerie

Die Rostabdeckung mit Schnellverschluss Side-Lock lässt sich mit einem leichten Fußdruck arretieren und unkompliziert wieder öffnen. Eine einfache Aufgabe also, den Standort der Energiesäulen in kürzester Zeit bedarfsgerecht zu verändern. Die passgenaue Aussparung im Rost sorgt für eine hohe Stabilität zwischen Rinnenelement und Stahlrohr.

Weitere Pluspunkte: Durch das Verlegen in den Rinnen liegen die energieführenden Leitungen nicht mehr frei im Raum herum, sondern sind praktisch ‚unsichtbar’. So lassen sich das Unfallrisiko minimieren, die Betriebssicherheit erhöhen und die Reinigung in den Produktionsstätten erleichtern.

Anschlüsse nach Wunsch

Ob Schnellkupplungen für Druckluft, Schuko-Steckdosen, CEE-Steckdosen, Wandgerätestecker, Steckplätze für Datenleitungen oder Sicherungskästen – jede einzelne Säule wird je nach Bedarf und individuellem Kundenwunsch mit unterschiedlichen Anschlüssen bestückt.

In der Standardausführung sind die Energiesäulen mit je zwei Pneumatik-Schnellkupplungen auf den beiden Schmalseiten ausgestattet. Über die schraubbaren Kabeldurchführungen im unteren Säulenbereich können die Maschinen direkt an die Energieleitungen in der Rinne angeschlossen werden.

Weithin gut sichtbar, benötigen die Energiesäulen in der Signalfarbe Gelb aufgrund ihrer geringen Abmessungen (80 x 20 x 10 cm) nur wenig Standfläche und schränken den Aktionsraum am Arbeitsplatz nicht ein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37536840)