Predictive Maintenance

Wie Mr. Spock und Captain Kirk bei Zustandsprognosen helfen können

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Kirk plus Spock oder auch Erfahrung plus Fakten: Mr. Spock liefert Captain Kirk in der Fernsehserie Raumschiffs „Enterprise“ die neutrale, logische Argumentation, bevor dieser seine Intuition einsetzt und Entscheidungen trifft. Wie im Beispiel von Captain Kirk und Mr. Spock treffen Unternehmen Entscheidungen anhand von Erfahrungen und mithilfe von Fakten. Ein Prognosetool hilft, Wahrscheinlichkeiten für Störungen bei Maschinen zu prognostizieren.
Kirk plus Spock oder auch Erfahrung plus Fakten: Mr. Spock liefert Captain Kirk in der Fernsehserie Raumschiffs „Enterprise“ die neutrale, logische Argumentation, bevor dieser seine Intuition einsetzt und Entscheidungen trifft. Wie im Beispiel von Captain Kirk und Mr. Spock treffen Unternehmen Entscheidungen anhand von Erfahrungen und mithilfe von Fakten. Ein Prognosetool hilft, Wahrscheinlichkeiten für Störungen bei Maschinen zu prognostizieren. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Die Cassantec AG mit Sitz in Zürich stellt für Unternehmen ein Tool zur Verfügung, das stochastische Algorithmen anwendet, um Wahrscheinlichkeiten für Störungen bei Maschinen zu prognostizieren.

„Wie kommen wir nur hier weg… Haben Sie eine Idee, Mr. Spock?“ So lautet eine von unzähligen Fragen, die James Tiberius Kirk, Captain des Kultraumschiffs „Enterprise“, in der gleichnamigen Fernsehserie seinem Ersten Offizier Spock stellt. Das Zusammenspiel dieser beiden Hauptcharaktere dient als perfektes Beispiel einer Symbiose von intuitivem Handeln und neutraler, logischer Argumentation. Captain Kirk zieht trotz eigener Erfahrungen Mr. Spock zu Rate, dessen Schlussfolgerungen auf makellosen Fakten basieren. Anschließend überprüft Captain Kirk alle verfügbaren Argumente und trifft dann auf deren Basis die bestmögliche Entscheidung.

Mit prognostischem Ansatz Risiken im Voraus berechnen

Die Cassantec stellt für Unternehmen ein Tool zur Verfügung, das stochastische Algorithmen anwendet, um Wahrscheinlichkeiten für Störungen bei Maschinen zu prognostizieren. In gewisser Weise nimmt das Prognosetool die Rolle des Mr. Spock ein. „Unternehmen agieren häufig nach Intuition und nach eigens gemachten Erfahrungen. Sie treffen ihre Entscheidungen wie Captain Kirk, nur ohne einen Mr. Spock als Berater. An dieser Stelle setzen wir an und geben den Betrieben ihren Mr. Spock an die Hand“, erläutert Moritz von Plate, CEO von Cassantec.

Erfahrung des Entscheiders kombiniert mit Fakten

Wie im Beispiel von Captain Kirk und Mr. Spock treffen Unternehmen Entscheidungen anhand von Erfahrungen und mithilfe von Fakten, wenn sie Cassantec Prognostics einsetzen. Kirk und Spock gemeinsam leisten Dinge, die beide alleine nicht erreichen könnten. Im industriellen Umfeld gilt dasselbe. Die Erfahrung des Entscheiders bekommt mit Cassantecs Prognosetool eine kritische, helfende Stimme an die Seite. Das Tool gibt den zeitlichen Horizont und korrespondierende Wahrscheinlichkeiten für mögliche Störungen bei industriellen Maschinen an. In Form einer Ampel zeigt es Unregelmäßigkeiten übersichtlich auf.

Prognostics-Tool als emotionsloser Berater für Entscheider

Prognosen, die auf mathematischen Methoden beruhen – in der Funktion des Mr. Spock – ermöglichen es dem Anwender, Störungen nicht nur frühzeitig zu erkennen, sondern zum optimalen Zeitpunkt zu beheben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44762361 / Fabrikinformationssysteme)