PCAN-miniPCIe FD Anbindung an ein oder zwei schnelle CAN-FD-Busse

Redakteur: Gudrun Zehrer

Mit der PCAN-miniPCIe FD stellt PEAK-System eine Steckkarte im PCI Express Mini-Format zur Anbindung an ein oder zwei CAN-FD-Busse vor. Basierend auf einer aufmontierten Erweiterungskarte ist darüber hinaus eine Vierkanalversion erhältlich. Die Karte erreicht Übertragungsraten bis zu 12 Mbit/s für die maximal 64 Datenbytes eines CAN-FD-Frames.

Anbieter zum Thema

(Bild: PEAK-System)

Mit Hilfe der beiliegenden Verbindungskabel kann die PCAN-miniPCIe FD flexibel über D-Sub-Stecker an CAN- und CAN-FD-Busse angeschlossen werden. Jeder CAN-Kanal ist mit 300 Volt galvanisch entkoppelt und kann optional terminiert werden.

PCAN-miniPCIe FD besonders für Embedded-Systeme

Mit dem erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40 bis 85 °C, ihrer hohen Strapazierfähigkeit und platzsparenden Bauweise ist die PCAN-miniPCIe FD besonders für die Verwendung in Embedded-Systemen wie Industriecomputer oder in Kraft-, Schienen- und Luftfahrzeugen geeignet. Ebenso lässt sich die Steckkarte in medizinischen Geräten, Datenloggern und Prüfständen einsetzen.

Steckkarte mit Software, APIs und Gerätetreiber

Der Lieferumfang beinhaltet eine Software zur Darstellung des CAN-Verkehrs, APIs zur Entwicklung eigener Anwendungen mit CAN-Anbindung und Gerätetreiber für Windows sowie Linux.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44913666)