Carina Schipper ♥ elektrotechnik

Carina Schipper


elektrotechnik

Artikel des Autors

Schokolade zaubert vielen Kindern ein Lächeln ins Gesicht und liefert Energie für die Produktion.
Biogas

Wie viel Energie in Schokolade steckt

After Eight, Kit Kat oder Smarties - zu Ostern auch in Hasen- oder Kükenform - kennt jedes Kind. Süßwaren von Nestle stehen auf der ganzen Welt in den Supermarktregalen. Der Lebensmittelkonzern zeigt, wie sich aus Schokoriegeln und Co. Energie für die Produktion gewinnen lässt.

Weiterlesen
Im Gewächshaus reifen auf insgesamt 11,8 ha Fläche fast ganzjährig Tomaten und Paprika.
Gemüseanbau

Erdwärme heizt das Treibhaus

Mit Wärme aus Geothermie, einer ausgeklügelten Heizungs- und Klimasteuerung, Solarstrom und einem regionalen Vermarktungskonzept baut Josef Steiner Tomaten und Paprika an – und spart jährlich 13.000 t CO2 alleine beim Heizen. Eine PV-Anlage auf dem Dach deckt 35 - 40 % des Strombedarfs.

Weiterlesen
Das Holzenergiewerk in Leipzig versorgt eine Porsche-Niederlassung mit 10,0 MW Wärme im Jahr.
Biomasse

64.000 Tonnen Gehacktes bitte

Um den Energiebedarf langfristig zu decken, müssen Alternativen zu fossilen Energieträgern her. Eine Möglichkeit ist der Rohstoff Holz. Die Holzenergiewerke von Prolignis versorgen unter anderem B. Braun in Melsungen mit jährlich ca. 112.000 MWh Wärme und Strom.

Weiterlesen
„Intelligente Molche“ überwachen mit Hilfe von Sensorik Schadstellen in Öl- oder Gasleitungen.
Prüf- und Messtechnik

Molche in der Leitung

Sie sind meist klein, fast kugelförmig, in der Mitte tailliert und legen viele Kilometer Rohrleitung zurück. Luft- oder Flüssigkeitsdruck presst die sogenannten Molche durch Rohrsysteme, um diese zu reinigen und Schadstellen ausfindig zu machen.

Weiterlesen
Ein Greifer-Kransystem ermöglicht die gezielte Hackschnitzelentnahme an der Oberseite des „Hackschnitzel-Bergs“.
Biomasse

Hackschnitzelbeförderung von oben spart Energie

Das EU- Projekt „Bio Chip Feeding“ beschäftigt sich mit der Verbesserung von Biomassekraftwerken. Die TU Graz und die TU München haben in diesem Rahmen ein neuartiges Fördersystem für Hackschnitzel entwickelt. Das System senkt den Energieverbrauch, führt Hackschnitzel je nach Größe, Feuchte und Qualität bedarfsorientiert zu und erleichtert die Wartung und Reparatur der Anlagen. Nach dem Betrieb der Prototypanlage planen die Forscher eine marktfähige Komplettanlage.

Weiterlesen
Andreas Michanickl, Michael Schemme und Peter Karlinger (v. l. n. r.) diskutieren Möglichkeiten der Herstellung von Bauteilen mit nachwachsenden Füllstoffen.
Materialforschung

Holz und Kunststoff wachsen zusammen

An der Hochschule Rosenheim arbeiten Wissenschaftler an einer Maschine, mit der sie innovative Herstellungsverfahren für neue Werkstoffe entwickeln können. Die Anlage bietet die Möglichkeit, Technologien und Ideen aus der Kunststoff- und Holzindustrie miteinander zu kombinieren und auf ökologische und energieeffiziente Weise Produkte mit verbesserten Eigenschaften zu fertigen.

Weiterlesen
Pflanzen betreiben Photosynthese und machen aus Wasser und Kohlenstoffdioxid Zucker, das lernen schon die Kinder in der Schule. Englische Wissenschaftler sind jetzt in der Lage daraus Strom zu gewinnen.
Energieerzeugung

„Moos-Energie“

Zehn Schalen mit Moos und Kabel, viel mehr brauchen Forscher der Universität Cambridge nicht, um Radio zu hören. Der Strom aus ihrer Bio-Photovoltaik reicht für über eine Minute Musikgenuss. Die Pflanzen erzeugen eine Spannung von mehr als 4,5V.

Weiterlesen
Der Strömungskanal, der die Module miteinander verbindet, senkt nach die lokalen Temperaturunterschiede innerhalb der Kleingehäuse.
Kühltechnik

Frischer Wind im Schaltschrank

Modulgehäuse schützen die Elektronik im Schaltschrank vor physischen Einwirkungen. Öffnungen sollen einen Hitzestau durch die Verlustwärme der elektronischen Bauteile vermindern. Kühlung im gesamten Schrank braucht es trotzdem. Noch.

Weiterlesen
GuD-Kraftwerk

Siemens bricht seine eigenen Rekorde

In Düsseldorf errichtet Siemens gerade nach eigenen Angaben das effizienteste Gaskraftwerk. 2016 soll es in Betrieb gehen und übertrifft drei der vom Hersteller selbst aufgestellten Weltrekorde. Die 595 MW-Anlage soll sich an Schwankungen im Netz der erneuerbaren Energien anpassen können.

Weiterlesen
Die Forscher führen unter anderem Experimente mit Mikroalgen durch.
Materialforschung

Intelligente Fassaden, die Strom, Wärme und Algen erzeugen

Fenster, die auf Knopfdruck ihre Lichtdurchlässigkeit ändern, Fassaden, deren Farbe sich je nach Sonneneinstrahlung steuern lässt, Fassaden- oder Fensterbauteile, in denen transparente photovoltaische Module integriert sind oder Mikroalgen gezüchtet werden, um mit eigenem Biokraftstoff das Haus zu heizen: So oder so ähnlich könnten die Gebäude der Zukunft aussehen.

Weiterlesen
Neue Heating Control Systeme schalten und steuern Heizfelder und -elemente in industriellen Anwendungen, so Siemens.
Wärmesteuerung

Automatisierte Heizungssteuerung

Mit Siplus HCS4200 und HCS4300 bringt Siemens zwei neue Produktlinien zum Bedienen elektrischer Heizelemente in 230- und 400-/480-Volt-Netzen auf den Markt. So lassen sich industrielle Heizprozesse ins TIA Portal einbinden, was laut Entwicklern Engineering vereinfacht und effektive Diagnose und Parametrierung bedingt.

Weiterlesen
Mit dem Ferndiagnosetool des Stromerzeuger- und Flutlichtanlagenherstellers POLYMA sind lästige Kontrollbesuche vor Ort vielleicht bald Geschichte.
Mobile Überwachung

Mail vom Stromaggregat

Die Kontrolle und Wartung mobiler Aggregate - zeitraubend und aufwandsintensiv. Servicetechnikern bei Netzwerkbetreibern sehnen sich nach einer Vereinfachung im Controlling. Mit einer neuen Online-Überwachung der Geräte von Polyma sind diese Zeiten vielleicht bald vorbei.

Weiterlesen