In eigener Sache

Crossover-Konzert: 40.000 Euro für 4 regionale Förderprojekte

| Redakteur: Georgina Bott

Beim 3. Crossover-Benefizkonzert konnten am 30. November in Würzburg rund 40.000 Euro Spendengelder gesammelt werden.
Beim 3. Crossover-Benefizkonzert konnten am 30. November in Würzburg rund 40.000 Euro Spendengelder gesammelt werden. (Bild: Katrin Heyer Photographie)

Rund 500 Gäste erlebten am 30. November 2018 auf dem 3. Crossover-Benefizkonzert der vier Druck- und Medienunternehmen Würzburgs im Vogel Convention Center einen Abend für alle Sinne. Gleichzeitig konnten mit dem Charity-Event 40.000 Euro für vier Förderprojekte in der Region gesammelt werden.

Mit dem Würzburger Benefizkonzert haben die vier Veranstalter Koenig & Bauer, Mediengruppe Main-Post, Robert Krick Verlag und Vogel Communications Group für Würzburg alljährlich ein großes gesellschaftliches Charity-Event etabliert. Nach zehn Jahren mit reinen Klassikkonzerten startete 2016 eine neue Crossover-Serie.

Persönlichkeiten, Organisationen und Serviceclubs aus der Würzburger Gesellschaft unterstützen diese außergewöhnliche Veranstaltung und die gute Sache, die damit gefördert wird. Bisher hat die Reihe auf diese Weise bereits fast 700.000 Euro an Spendengeldern eingespielt und an insgesamt 22 Förderprojekte ausgeschüttet.

Von Tschaikowsky bis Gipsy-Jazz

Von Jazz bis hin zu Klassik, mit Elementen aus Rock und Pop: Ausnahmegitarrist Torsten Goods und Jazzsängerin Viktoria Tolstoy tauchten das ausverkaufte Vogel Convention Center beim 3. Crossover-Konzert am 30. November 2018 in eine vielgestaltige Welt aus „Guitar & Vocal at its best“. Mit einem speziell für diesen Abend zusammengestellten Programm von Tschaikowsky bis Gipsy-Jazz und einer Musikerbesetzung, die ebenfalls erstmalig in dieser Formation auf einer Bühne spielte, begeisterten sie das Publikum. Das Team von Mundgold Rebstock Catering kredenzte dazu passend einen kulinarischen Crossover, unter anderem mit Thermomix- und KitchenAid-Gerichten.

Spenden für regionale Projekte

Auch 2018 gehen alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf sowie Spenden und Sponsoringgelder – insgesamt 40.000 Euro – an vier Förderprojekte aus der Region:

  • Power Girls – Aufbau eines Leistungszentrums für Mädchenfußball zur Schul- und Berufsförderung im Stadtteil Heuchelhof.
  • Inklusion – Einrichtung eines barrierefreien Integrationscafes im neuen Stadtteil am Hubland, LGS-Gelände, für das berufliche Zusammenwirken von Menschen mit und ohne Behinderung.
  • Medizinische Vorsorge – Einrichtung des Prostata Hilfe Deutschland e.V. in Würzburg zur Aufklärung und Vorsorge von Prostata und der Betreuung von Prostatakrebspatienten.
  • Direkte Hilfe – Unterstützung der Aktion Patenkind für ausgewählte, individuelle Unterstützung von Familien in Raum Würzburg, die unverschuldet in Not geraten sind.

* Weitere Infos unter: wuerzburger-benefizkonzert.de

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45639034 / Beruf & Karriere)