Automatisierung Das sind die Gewinner der Ctrlx Developer Challenge

Quelle: Bosch Rexroth

Anbieter zum Thema

Die fünf Finalisten konnten die Jury mit neuen Anwendungen für die Automatisierung überzeugen.

Die Teilnehmer bekamen für den Wettbewerb Mentoren an ihre Seite gestellt.
Die Teilnehmer bekamen für den Wettbewerb Mentoren an ihre Seite gestellt.
(Bild: Isabella Burkhardt / Bosch Rexroth)

Bosch Rexroth hat die Gewinner seines Entwicklerwettbewerbs veröffentlicht. Laut einer Mitteilung des Unternehmens sollten die Teilnehmer neue Anwendungen auf Basis der Automatisierungsplattform Ctrlx Automation und der Steuerungsplattform Ctrlx Core entwickeln. Insgesamt konnten fünf Finalisten die Jury überzeugen.

Hauptkriterien für die Bewertung der verschiedenen Projekte waren laut Bosch Rexroth die Idee und Herangehensweise, technische Methoden und Umsetzung, Mehrwert verbunden mit Potenzial und Vermarktungskonzept sowie die finale Pitch-Präsentation. Die Gewinner sind Andreas Schiffler, Matthias Dittrich, Philipp Stanley-Marbell, Cesare Bornaghi und Sabari Kannan Muthalagu.

Prozessanalyse und -optimierung

Schiffler schuf mit seinem Projekt einen Use Case, der nach Einschätzung der Jury ein großes Marktpotenzial besitze. „Die Anomalie-Detektion mittels Isolation Forest auf der Ctrlx Core dient dazu, einen Serienprozess wie das Einpressen eines Gummis ohne weitere Vorkenntnisse automatisch zu überwachen“, sagt Andreas Schiffler. Dittrich dagegen entwickelte einen Lösungsansatz für die Gießerei-Industrie und andere Branchen. Mit seiner Anwendungen ergeben sich Vorteile bei der Prozessanalyse und -optimierung.

Bei Philipp Stanley-Marbell drehte sich das Projekt um künstliche Intelligenz. „Menschen lagern immer mehr Entscheidungen an KI aus. Aber wie können wir den Algorithmen oder Maschinen trauen, wenn wir uns selbst unsicher sind?“, stellte er als zentrale Frage seines Projekts. Dafür erweiterte er Ctrlx Automation um Funktionen zur Verfolgung von Unsicherheiten bei Daten. Dies soll zu vertrauenswürdigen datengestützten Entscheidungen führen.

KI für die Bildauswertung

Der Beitrag von Cesare Bornaghi ermögliche es dagegen, jede beliebige Industriekamera an die Ctrlx Core anzuschließen und KI-Algorithmen zur Bildauswertung zu integrieren. Die Jury war besonders von dem weiten Entwicklungsstand und dem bereits sehr ausgefeilten Vermarktungskonzept beeindruckt, so Bosch Rexroth.

Sabari Kannan Muthalagu hat den Sonderpreis für Studierende erhalten. Sie entwickelte ein Automatisierungssystem zur Steuerung der Rauchgasabsaugung für Lötstationen in Laboren.

(ID:48525839)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung