Suchen

Spezialkabel Dauerflexible Bahnleitung für den Außeneinsatz

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Speziell für den Außeneinsatz hat der Spezialkabelhersteller SAB Bröckskes eine Bahnleitung mit dem höchsten Hazard Level – HL 1 bis 3 nach EN 45545 auf dem Markt gebracht.

Firma zum Thema

Speziell für den Außeneinsatz hat SAB Bröckskes eine neue Bahnleitung entwickelt.
Speziell für den Außeneinsatz hat SAB Bröckskes eine neue Bahnleitung entwickelt.
(Bild: SAB Bröckskes)

Die SAB Rail-Line-560-Leitung ist dauerflexibel und weist zudem spezielle Eigenschaften auf. Mit modernen Werkstoffen ist es dem Kabelhersteller gelungen, technische Eigenschaften zu kombinieren, um neue Einsatzbereiche mit EN-45545-zertifizierten Produkten zu ermöglichen.

Witterungsbeständige und dauerflexible Leitung

Dabei ist die halogenfreie Leitung mit höchstem Flammschutz und nicht toxischen Eigenschaften in der Lage, Witterungseinflüsse im Außeneinsatz zu widerstehen und gleichzeitig öl- und kraftstoffbeständig. Darüber hinaus ist sie widerstandsfähig gegen mechanische Einwirkungen und somit auch für den dauerflexiblen Einsatz in Schleppketten an Bahnbaumaschinen oder in Türsteuerungen im Public Transport vorgesehen.

Durch diese außergewöhnlichen Eigenschaften ist sie ebenso für den Einsatz im Drehgestell, als Sensorleitung an den Radsätzen oder als Jumper-Cable verwendbar.

Die Leitung ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich: Sowohl als Steuerleitung mit 300/500V Nennspannung, als geschirmte Version, als paarige Datenleitung als auch in der Ausführung mit 0,6/1 kV Nennspannung. Die Leitung wurde nach den höchsten europäischen Brandschutznormen zertifiziert und von unabhängigen Brandschutzinstituten geprüft. Sie erfüllt die Brandschutzanforderungen R15 (EL1A) und R16 (EL1B) nach EN 45545-2 für die Gefährdungsstufen HL 1 bis 3.

(ID:46859180)