Elektronik E-CAD-Datenbibliothek wächst weiter

Redakteur: Sandro Kipar

8.800 Datensätze im EDZ-Format werden von Schneider Electric mithilfe von Wscad bereitgestellt. Profitieren sollen vor allem Eplan-Anwender ohne Wartungsvertrag.

Firmen zum Thema

E-CAD-Anwender können rund 30.000 Produktdaten des Elektronikkonzerns Schneider Electric in den Formaten Wscad, EDZ und DWG abrufen.
E-CAD-Anwender können rund 30.000 Produktdaten des Elektronikkonzerns Schneider Electric in den Formaten Wscad, EDZ und DWG abrufen.
(Bild: Wscad)

Das Bergkirchener Unternehmen Wscad baut seine Zusammenarbeit mit Schneider Electric weiter aus. Mehr als 8.800 Datensätze des Komponentenherstellers stehen nun in der E-CAD-Datenbibliothek im EDZ-Format bereit, so das Unternehmen. Weiter heißt es, dass etwa 30.000 Produktdaten des Elektronikkonzerns im Wscad-Format arbeiten. Autocad-User haben zudem Zugriff auf 25.000 Symbole von Schneider Electric im DWG-Format. Von den neuen EDZ-Daten sollen vor allem Eplan-Anwender ohne Wartungsvertrag profitieren.

Wscad erreicht nach eigenen Angaben mit seiner Website wscaduniverse.com weltweit über 145.000 E-CAD-Anwender in 90 Ländern. Laut dem Unternehmen sind dort 1,4 Millionen Datensätze und Symbole von mehr als 340 Herstellern in verschiedenen Formaten verfügbar. Die Nutzung der Website ist kostenlos. Mithilfe der Cabinet Augmented Reality App sollen auch Instandhalter und Servicetechniker von der Datenbibliothek profitieren. Mit einfachem Scannen der Feldgeräte und Komponenten im Schaltschrank erhalten Nutzer Zugriff auf Informationen zu dem entsprechenden Bauteil.

(ID:47638914)