Suchen

Ursula Ida Lapp

Eine große Unternehmerin feierte 85. Geburtstag

| Redakteur: Ines Stotz

Sie ist eine Frau, die deutsche Wirtschaftsgeschichte geschrieben hat: Ursula Ida Lapp feierte im Beisein von rund 500 Gästen in Stuttgart ihren 85. Geburtstag. Mit Herz und Tatkraft und einem sicheren Gespür für die Anforderungen des Marktes hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Oskar Lapp (1921-1987) vor mehr als 50 Jahren ein Unternehmen mit internationalem Ruf geschaffen.

Firma zum Thema

Firmengründerin Ursula Ida Lapp mit ihrer Familie im Ursula-Ida-Lapp-Saal im Bürgerzentrum Möhringen.
Firmengründerin Ursula Ida Lapp mit ihrer Familie im Ursula-Ida-Lapp-Saal im Bürgerzentrum Möhringen.
(Bild: Lapp / Günter E. Bergmann )

Zur Geburtstagsfeier waren Weggefährten, Freunde, Kunden, viele Mitarbeiter und natürlich die ganze Familie Lapp gekommen. „Unsere Mutter ist für uns ein großes Vorbild. Ihr Denken und Handeln ist auch heute noch geprägt von der Verantwortung gegenüber dem Unternehmen und der Familie sowie der gesellschaftspolitischen Verpflichtung, Dinge zum Besseren zu wenden“, würdigte Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding.

Weitere Laudatoren waren der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg Thomas Strobl, die Stuttgarter Bürgermeisterin Isabel Fezer und Prof. Dr. Anton Both, Kuratoriumsmitglied der Oskar-Lapp-Stiftung.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Stuttgarter Kammerorchester und Max Raabe, der eine musikalische Zeitreise in die 30er Jahre machte, jene Zeit, in der Ursula Ida Lapp in Thüringen aufwuchs.

Oskar-Lapp-Stiftung

Gesellschaftspolitisches Engagement ist Ursula Ida Lapp auch heute noch besonders wichtig. So bat sie anlässlich der Feier um Spenden für die Oskar-Lapp-Stiftung. Sie besteht seit 1992 und wurde zu Ehren des Stuttgarter Unternehmers Oskar Lapp gegründet, der am 25. April 1987 an einem Herzinfarkt starb. Die Stiftung will jungen Wissenschaftlern zusätzliche Anreize bieten, sich gezielt im Bereich der Herz- und Kreislaufforschung zu engagieren, denn Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zählen auch heute noch zu den häufigsten Krankheiten und sind in Deutschland die Todesursache Nummer eins.

Deshalb wird jedes Jahr der mit 12.000 Euro dotierte Oskar-Lapp-Forschungspreis vergeben. Zudem wird alle zwei Jahre ein Stipendium, das mit bis zu 20.000 Euro für Sachmittel ausgestattet ist, finanziert. Auch die Realisierung des Bürgerhauses Möhringen war nur dank einer Spende der Familie Lapp möglich. Deshalb ist auch der Saal, in dem die Feier stattfand, nach Ursula Ida Lapp benannt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43452275)