Suchen

Security-Prozessleitfaden

Entwicklung funktional sicherer und angriffssicherer Software in der Bahntechnik

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Infoteam präsentierte auf der InnoTrans 2016 mit dem iFSM einen Prozessleitfaden für die Entwicklung funktional sicherer Software, der vom TÜV Süd nach IEC 61508:SIL 3 zertifiziert ist und für Projekte in der Bahntechnik gemäß DIN EN 50128:SIL 4 angepasst werden kann. Die Besonderheit liegt darin, dass sich in den Prozess toolgestützte Methoden entsprechend der Norm für Angriffssicherheit ISO 27024 integrieren lassen. Die entwickelte Software ist somit funktional sicher und angriffssicher.

Firmen zum Thema

Der gemäß IEC 61508:SIL 3 TÜV-zertifizierte Prozessleitfaden iFSM dient auch als Basis für die Entwicklung funktional sicherer Software in der Bahntechnik nach DIN EN 50128:SIL 4. In alle Prozessabschnitte des V-Modells lassen sich Security-Aspekte integrieren.
Der gemäß IEC 61508:SIL 3 TÜV-zertifizierte Prozessleitfaden iFSM dient auch als Basis für die Entwicklung funktional sicherer Software in der Bahntechnik nach DIN EN 50128:SIL 4. In alle Prozessabschnitte des V-Modells lassen sich Security-Aspekte integrieren.
(Bild: Infoteam )

Gregor Schmitt, Business Segment Manager Transportation & Energy bei der infoteam Software AG, sieht darin die konsequente Antwort auf ein erhöhtes Angriffsrisiko für vernetzte Steuerungssystem: „Auch in der Bahntechnik steigt der Einsatz vernetzter Steuerungssysteme kontinuierlich und tangiert funktional sichere Systeme. Werden Teile dieses Gesamtnetzwerks mit dem Internet verknüpft oder Passagieren für die Nutzung mobiler Endgeräte gezielt zugänglich gemacht, so steigt die Angriffsfläche auf alle Bereiche enorm – auch die funktional sicheren.“ Anstatt wie bisher funktional sichere Software aufwendig nachzurüsten, empfiehlt es sich, bereits bei der Entwicklung den Aspekt effizient zu berücksichtigen.

Sichere Zugsteuerung und Komponenten zur Zertifizierung

Neben der Verknüpfung von Funktionaler Sicherheit (Safety) und Angriffssicherheit (Security) zeigte das Unternehmen auch sein Know-how im Bereich sicherer Zugsteuerung mit aufeinander abgestimmten Komponenten für eine reibungslose und schnelle Zertifizierung. Zudem waren Unified Display Systems und die Softwareentwicklung für Fahrgastinformationssysteme zentrale Themen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44272917)