FIR der RWTH Aachen

Forschungsprojekt ELIAS: Arbeitsabläufe für Industrie 4.0 durch Lernkonzepte gestalten

| Redakteur: Sariana Kunze

Wissenschaftler des FIR der RWTH Aachen beschäftigen sich seit Dezember 2013 mit dem Forschungsprojekt ELIAS: "Engineering und Mainstreaming lernförderlicher industrieller Arbeitssysteme für die Industrie 4.0".
Wissenschaftler des FIR der RWTH Aachen beschäftigen sich seit Dezember 2013 mit dem Forschungsprojekt ELIAS: "Engineering und Mainstreaming lernförderlicher industrieller Arbeitssysteme für die Industrie 4.0". (Deutsche Messe)

In dem Forschungsprojekt "ELIAS" (Engineering und Mainstreaming lernförderlicher industrieller Arbeitssysteme für die Industrie 4.0) gehen seit Dezember 2013 Wissenschaftler des FIR an der RWTH Aachen gemeinsam mit Verbundpartnern diesen Fragen nach: Wie können Dienstleister und produzierende Unternehmen ihre Mitarbeiter besser bei der Durchführung ihrer Arbeit unterstützen? Wie kann das Lernen zukünftig in den laufenden Arbeitsprozess integriert werden?

"Eine der wesentlichen Herausforderungen der vierten industriellen Revolution wird es sein, die Mitarbeiter durch neue technologiegestützte Lernkonzepte für ihre zukünftigen Aufgaben zu befähigen", erklärt Roman Senderek, Projektleiter seitens des FIR. Gleichzeitig bedingen der demographische Wandel in Deutschland und der damit einhergehende Fachkräftemangel die Notwendigkeit, Konzepte zu entwickeln, die die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter über ihr gesamtes Erwerbsleben sichern und eine zielgruppengerechte Qualifikation ermöglichen. "Ein Beispiel für ein technologiegestütztes Lernsystem ist die Lernbrille, über die Mitarbeiter während des Arbeitsprozesses weiterführende Informationen zu ihren Aufgaben erhalten und neue Vorgehensweisen vermittelt bekommen", sagteSenderek.

ELIAS-Projektziel: Planungstool für Lernförderung

Arbeits- und Produktionssysteme müssen zukünftig von Anfang an so gestaltet werden, dass sie auf neue Formen des Lernens und der Qualifizierung ausgerichtet sind. Dies wird für ein demographiesensibles und berufsbegleitendes Kompetenzmanagement sowie den Ausbau der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen unabdingbar sein. Ein maßgebliches Ziel des Forschungsprojekts ist die Entwicklung des ELIAS-Planungstools, das als virtueller Planungstisch zu verstehen ist. Mithilfe einer nutzerfreundlichen Oberfläche sollen Entscheidungsträger aus einem Methoden- und Technologiekatalog optimale Lösungen für die Lernförderlichkeitsgestaltung in ihrem Unternehmen konfigurieren können.

Zudem wird im Rahmen des Projekts die ELIAS-Community aufgebaut, mit deren Hilfe sich Entscheidungsträger und andere Experten auch über die Projektpartner hinaus zu dem Thema austauschen können. Da, wo Ansätze und Instrumente des Lernens im Prozess der Arbeit noch nicht breitenwirksam sind, ist es die Aufgabe der ELIAS-Community, entsprechende praxisfeste Vorgehensweisen zu entwickeln. So wird auch nach Projektabschluss die Weiterentwicklung des ELIAS-Ansatz und der darin integrierten Methoden- und Technologiekataloge sichergestellt

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42492308 / Strategie & Unternehmensführung)