Suchen

Frequenzumrichter Frequenzumrichter passt an die Wand und auf den Motor

| Redakteur: Reinhard Kluger

Konzipiert ist er für die Motor- und Wandmontage: Der Frequenzumrichter MW500 von WEG ist robust ausgeführt für dezentrale Anwendungen. So geht es einfacher mit der Installation und der Inbetriebnahme – Aufwand und Kosten sinken.

Firmen zum Thema

Lässt sich zum einen direkt auf den Motorklemmenkastenrahmen (Bild) montieren oder auch ohne Schutzgehäuse direkt an einer Wand befestigen: Der Frequenzumrichter kann so die unterschiedlichsten Anwendungen abdecken.
Lässt sich zum einen direkt auf den Motorklemmenkastenrahmen (Bild) montieren oder auch ohne Schutzgehäuse direkt an einer Wand befestigen: Der Frequenzumrichter kann so die unterschiedlichsten Anwendungen abdecken.
(WEG)

Jetzt wird er offiziell vorgestellt, der dezentral konzipierte Frequenzumrichter MW500. Dieser ist für den Betrieb von Asynchronmotoren in einem Leistungsbereich von 0,75 bis 7,5 kW ausgelegt und kommt für Netzspannung 380 bis 400V in drei Baugrößen (A: 1,1 1,5 kW, B: 2,2 bis 4 kW und C: 5,5 bis 7,5 kW) bzw. für 200 bis 240 V in einer Baugröße A 0,75 bis 1,1 kW auf den Markt. Die besonders robuste Gehäuseausausführung in Schutzart IP 66 bzw. Nema 4X erlaubt die Anbringung des Frequenzumrichters direkt auf dem Motorklemmkasten oder – ohne spezielles Schutzgehäuse – an der Wand.

Motorzuleitung und Schaltschrank werden überflüssig

Damit kann der Anwender den MW500 nahe dem zu regelnden Motor installieren, was die Flexibilität im Einsatz erhöht. Motorzuleitung und Schaltschrank werden so überflüssig, das senkt den Aufwand und die Kosten für Installation und Inbetriebnahme. Der dezentral konzipierte Frequenzumrichter lässt sich für eine große Bandbreite an Anwendungen einsetzen, darunter Zentrifugalpumpen, Kompressoren, Pumpen in der Prozessindustrie, Ventilatoren und Lüfter, Mischer und Abfüllmaschinen, Waschmaschinen und Trockner, Förderbänder und allgemeiner Maschinenbau.

Bildergalerie

Hohe Schutzklasse für raue Umgebungen

Der MW500, der sowohl Spannungsvektorregelung (VVW) als auch U/f-Kennliniensteuerung unterstützt, bietet eine robuste Lösung mit hoher Lebensdauer. Denn das Gerät weist nicht nur eine hohe IP-Schutzklasse auf, sondern es kann auch eine hohe Überlast von 150 % für 60 s alle 10 min tragen und bei Umgebungstemperaturen bis 40 °C (Wandmontage) bzw. 50 °C (Motormontage) eingesetzt werden. Anwender können den Umrichter daher platzsparend und flexibel verwenden – und zwar genau dort, wo sie ihn benötigen.

(ID:42990842)