Lego Für Bastler: CNC Fräse aus dem Legoland

Redakteur: Sariana Kunze

Dass man mit Lego-Bausteinen Erstaunliches konstruieren kann, dürfte so gut wie jedem klar sein. Doch der Lego-Künstler Arthur Sacek setzt immer wieder neue Maßstäbe des Lego-Möglichen. So auch mit seiner Lego CNC Fräse, die bis auf den Fräser komplett aus Lego-Produkten besteht und im Handumdrehen 3D-Objekt produziert.

Firma zum Thema

Eine CNC Fräse aus Lego-Bausteinen erstellt 3D-Objekte im Handumdrehen.
Eine CNC Fräse aus Lego-Bausteinen erstellt 3D-Objekte im Handumdrehen.
(Quelle: Arthur Sacek for Zoom Education/Screenshot Youtube)

Sacek hat die Lego CNC Fräse auf Basis des Lego Mindstroms NXT 2.0 Systems erstellt. Mit dem Set für Technikbegeisterte lassen sich Roboter bauen und programmieren. Die Lego Bausteine können so mit Sensoren, Servomotoren, Akkus und Getriebe ausgestattet und zu einem automatisierten System zusammengebaut werden. Das Mindstorms NXT 2.0 lässt sich einfach per Drag and Drop programmieren.

Einzelne Achsen richtig programmieren

Für die Y-Achse der CNC Fräse (vorwärts und rückwärts) benutzte Sacek zwei Servomotoren für das einfache Zahnstangengetriebe. Für die X-Achse (rechst und links) genügte ein Servomotor für das eingebaute Zahnstangengetriebe. Bei der Z-Achse, die den Fräser auf- und abwärts bewegt, ist die Zusammenstellung der Zahnräder etwas komplexer. Aufgrund der geringen Momente, die der Servomotor erreichen kann, kann nicht jedes beliebige Material auf der Lego CNC Fräse bearbeitet werden. Die Maschine außergewöhnliches Material – einen Steckschwamm aus der Floristik. Aber sehen Sie selbst:

(ID:43004074)