Suchen

Bediengeräte HMI mit Codesys V3 SPS-Erweiterung

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Die HMI der CMT-Serie von Wachendorff Prozesstechnik können mit einer Codesys-Aktivierungskarte in Verbindung mit einem Lizenzsticker zu Hochleistungsbediengeräten mit integrierter Codesys V3-Steuerung erweitert werden.

Firmen zum Thema

Die HMI der CMT-Serie können zu einem Hochleistungsbediengerät mit integrierter Codesys V3-Steuerung erweitert werden. Dafür ist keine zusätzliche SPS-Hardware erforderlich.
Die HMI der CMT-Serie können zu einem Hochleistungsbediengerät mit integrierter Codesys V3-Steuerung erweitert werden. Dafür ist keine zusätzliche SPS-Hardware erforderlich.
(Bild: Wachendorff Prozesstechnik)

Dabei ist keine Hardware-Modifikation erforderlich. Die Bediengeräte basieren auf einer Architektur, bei der eine Duo-Core-CPU zwei unabhängige Betriebssysteme betreibt. Mit dem Multi-Core-Prozessor ist das HMI in der Lage, die Datenvisualisierung mit einer bedienbaren Benutzeroberfläche zu realisieren und gleichzeitig die Steuerungslogik zu betreiben. Dadurch steht für die jeweiligen Prozesse die gesamte Performance zur Verfügung. Die HMI-Modelle sind mit Bildschirmdiagonalen von 7“, 9,7“ und 15“ erhältlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46355609)