Suchen

Ewon Cosy VPN-Router Konfigurationsassistent vereinfacht Inbetriebnahme des VPN-Routers

Redakteur: Gudrun Zehrer

HMS Networks stellt mit dem Talk-2-M Easy Setup einen Konfigurationsassistenten vor, der nur einen USB-Stick oder eine SD-Karte benötigt, um einen Ewon Cosy VPN-Router mit dem Fernwartungsportal Talk-2-M zu verbinden. Der neue Konfiguratinsassistent ist Bestandteil des kostenlosen VPN-Clients E-Catcher.

Firmen zum Thema

Mit dem Konfigurationsassistenten Talk-2-M Easy Setup ist nur ein USB-Stick oder eine SD-Karte nötig, um einen Ewon Cosy VPN-Router mit dem Fernwartungsportal Talk-2-M zu verbinden.
Mit dem Konfigurationsassistenten Talk-2-M Easy Setup ist nur ein USB-Stick oder eine SD-Karte nötig, um einen Ewon Cosy VPN-Router mit dem Fernwartungsportal Talk-2-M zu verbinden.
(Bild: HMS)

Benutzerfreundlichkeit gilt als ein zentraler Aspekt beim VPN-Router Ewon Cosy. Mit dem Talk-2-M Easy Setup verfolgt HMS diesen Weg weiter. Mit dem neuen Konfigurationsassistenten können Anwender die Netzwerkverbindung eines Ewon Cosy (oder auch Ewon Flexy) per PC und USB-Stick konfigurieren.

Konfigurationsdatei auf USB-Stick oder SD-Karte speicherbar

Im Talk-2-M Easy Setup wird der Anwender durch die gängigsten Einstellungen für die Internetverbindung geführt. Nach Abschluss der Konfiguration kann die daraus resultierende Konfigurationsdatei auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte gespeichert werden. Anschließend muss das Speichermedium lediglich in das betreffende Ewon-Produkt eingesteckt werden, woraufhin sich der Router mit dem Fernwartungsportal Talk-2-M verbindet.

Neue Konfigurationsdatei per E-Mail bei Netzwerkänderungen

Aber Talk-2-M Easy Setup vereinfacht nicht nur die erste Inbetriebnahme, sondern soll Maschinenbauern auch die Möglichkeit geben, ihre Kunden noch besser zu unterstützen. Zum Beispiel kann es vorkommen, dass ein bereits konfigurierter Ewon-Router zusammen mit einer Maschine an den Kunden ausgeliefert wird, die Netzwerkeinstellungen beim Kunden vor Ort aber anders sind. Denkbar ist auch, dass die IT-Abteilung des Kunden eine Netzwerkwartung durchführt oder die Einstellungen ändert, die der Ewon Cosy VPN-Router braucht, um den Fernzugriff zu ermöglichen. Das kann zum Beispiel die Zuweisung einer neuen statischen IP-Adresse sein oder die Installation eines neuen Proxys.

Wenn solche Netzwerkänderungen erkannt werden, können Maschinenbauer ihren Kunden eine neue Konfigurationsdatei per E-Mail zur Verfügung stellen. Der Anwender kann dann die Konfiguration des VPN-Routers Ewon Cosy einfach mit einem USB-Stick aktualisieren, ohne einen Laptop, eine spezielle Software oder umfangreichen Support zu benötigen.

(ID:46004440)