Suchen

IPC

Lüfterlose Hochleistungs-IPC für Maschinenautomatisierung

| Redakteur: Gudrun Zehrer

AMC stellt mit dem Uno-3283G und Uno-3285C / Uno-3285G aus der Uno-328x-Reihe lüfterlose Hochleistungs-Industrie PCs vor. Diese kompakten Embedded IPC Plattformen sind für Anwendungen in der Maschinenautomatisierung entwickelt und zeichnen sich durch ein robustes Design für den Betrieb in rauen Industrieumgebungen aus.

Firmen zum Thema

Mit den lüfterlosen Hochleistungs-IPCs der Uno-328x-Reihe mit freien Erweiterungsslots steht ein skalierbares System für industrielle Anwendungen in den Bereichen Maschinensteuerung und -überwachung, Bildverarbeitung und Bewegungssteuerung u.a. zur Verfügung.
Mit den lüfterlosen Hochleistungs-IPCs der Uno-328x-Reihe mit freien Erweiterungsslots steht ein skalierbares System für industrielle Anwendungen in den Bereichen Maschinensteuerung und -überwachung, Bildverarbeitung und Bewegungssteuerung u.a. zur Verfügung.
(Bild: AMC)

Die Box IPCs bieten maximale Flexibilität für industrielle Anwendungen in den Bereichen Maschinensteuerung und -überwachung, Bildverarbeitung und Bewegungssteuerung u.a.

Leistungsstarke Onboard-Prozessoren

Die modellspezifischen Onboard Intel Core i3/i5/i7 Core Prozessoren der 6. Generation und Intel QM170 PCH-Chipsatz bietet Hochleistungs-Computing im lüfterlosen Box IPC Bereich und maximale Flexibilität für industrielle Anwendungen.

Robustes Design mit umfassenden Standard I/O-Schnittstellen

Die Industrie PC der Uno-328-Reihe verfügen standardmäßig über 6x USB 3.0, 2x GigaLAN, 2x RS-232/422/485 sowie einen DVI-I-Anschluss (Uno-3285C 1x HDMI-Display-Schnittstelle). Außerdem verfügen die Box IPC der Uno-328x-Reihe über zwei Stromversorgungseingänge, um eine stabile Stromversorgung zu gewährleisten.

IPC anwendungsspezifisch erweiterbar

Die Bereitstellung von 2 internen HDD/SSD-Einschüben und bis zu 5 Erweiterungssteckplätzen (2x PCIe x8-, 2x PCI- und 1x iDoor-Steckplatz) ermöglicht flexible Erweiterungskarten. Dadurch können anwendungspezifische Zusatzkarten für digitale und/oder analoge Ein- und Ausgangskanäle integriert werden. Ebenso können auch Zusatzkarten für Motion- oder Vision-Anwendungen eingebaut werden.

Durch die Integrationsmöglichkeit verschiedener iDoor-Module, wie z. B. eines industriellen Feldbus-Kommunikations-, Power-over-Ethernet-, COM- oder digitalen E/A-Moduls stehen Systemintegratoren zusätzliche Möglichkeiten zur Verfügung, die Systemfunktionen zu erweitern oder anzupassen.

Hauptmerkmale der Uno-328x-Reihe:

  • Onboard Intel Core i3, i5 oder i7 Prozessoren der 6. Generation mit Intel QM170 PCH-Chipsatz
  • Built-in 8GB DDR4 2133 MHz (max. 32GB möglich)
  • 2x GbE, 6x USB 3.0, 2x RS-232/422/485
  • 1 x DVI-I- und 1 x HDMI-Display-Ausgänge
  • 2x PCIe x8, 2x PCI, 2x Mini-PCIe in voller Größe, 1x CFast, 1x mSATA (optional) ·
  • Dual-Storage-Unterstützung
  • Unterstützt Feldbusprotokolle über die iDoor-Technologie
  • Doppelter Stromeingang für redundante Stromversorgung
  • Optionaler ECC-RAM mit ausgewähltem RAM-Modul
  • LED-Anzeige auf der Vorderseite zur Überwachung des Systemstatus

Der Hersteller liefert auch vorkonfigurierte Ready-to-Run-Systeme gemäß Kundenwünschen mit HDD/SSD, Betriebssystem und vorinstallierten (und konfigurierten) Messdatenerfassungs- und Steuerkarten und/oder Schnittstellenkarten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46016271)