Machine-to-Machine-Kommunikation

m2m und Huawei kooperieren auch bei IPCs

| Redakteur: Reinhard Kluger

Henryk Jensch (v.l.n.r), Huawei, Manager Business Development M2M Solutions Terminal Department Europe, Huo Miaoshu, Huawei, Director Terminal Mobile Broadband Products Line Sales, und Michael Nickolai, Jörg Parnitzke, Geschäftsführer m2m Germany.
Henryk Jensch (v.l.n.r), Huawei, Manager Business Development M2M Solutions Terminal Department Europe, Huo Miaoshu, Huawei, Director Terminal Mobile Broadband Products Line Sales, und Michael Nickolai, Jörg Parnitzke, Geschäftsführer m2m Germany. (Bilder: m2m)

m2m Germany rüstet sich für den beginnenden Boom-Markt der Maschinenkommunikation in Deutschland, und zwar als exklusiver Distributor und Lösungspartner von Huawei. Die Kooperation umfasst auch PCI Express Module für IPCs

Davon, dass künftig jede Maschine mit jeder Maschine kommunizieren kann, und dass sich die Mobilfunk-Technologie LTE etabliert, von diesem Trend versprechen sich viele eine gigantischen Markt. Die m2m Germany GmbH aus Wehrheim kooperiert deshalb mitHuawei, einem globalen Anbieter von Informations- und Kommunikations-Technologie (ICT). Beide Unternehmen setzen auf eine enge Zusammenarbeit im Bereich der Machine-to-Machine-Technologie (M2M). m2m Germany übernimmt im Rahmen dieser Vereinbarung den Vertrieb und den Support des industriellen M2M-Funkmodul-Portfolios in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. m2m Germany ist damit bisher der einzige Distributor und Lösungspartner für Huawei-Module im deutschsprachigen Raum.

Zuverlässiger Partner für den M2M-Markt

„Die M2M-Technologie, die den automatisierten Austausch von Informationen zwischen Maschinen ermöglicht und diese mit Geschäftskundenprozessen oder Endkundenapplikationen vernetzt, zählt derzeit zu den wichtigsten technologischen Entwicklungen, die ein enormes Wachstumspotential verspricht“, sagt Georg Steimel, der den M2M-Bereich von Huawei Westeuropa verantwortet. „Mit m2m Germany haben wir einen zuverlässigen Partner, der über viele Jahre Erfahrung im M2M-Business verfügt. Gemeinsam arbeiten wir an einer erfolgreichen und vor allem zukunftsorientierten Marktpräsenz in diesem Segment. Als Embedded-Design-Spezialist für M2M-Produkte und drahtlose Kommunikationslösungen wird m2m Germany nicht nur unsere Module verkaufen, sondern auch mit seinem langjährigen Know-how die gemeinsamen Kunden lösungsorientiert beraten.“

Gerüstet für LTE

Mittlerweile gehört Huawei zu den weltweit wichtigsten Anbietern von Netzwerktechnik. „Unsere Kunden profitieren von der hohen Netzwerk- und Mobilfunk-Kompetenz Huaweis, die im hohen Maße Stabilität und Verfügbarkeit bedeutet“, sagt Michael Nickolai, Geschäftsführer Vertrieb der m2m Germany GmbH und fügt hinzu: „Die Embedded 2G, 3G und 4G M2M-Module ergänzen hervorragend unser eigenes Angebotsspektrum. Auch für den angesagten Rekord-Boom der Mobilfunk-Technologie LTE (Long Term Evolution) in den nächsten Jahren sind wir dank der neuen Kooperation mit Huawei optimal gerüstet.“

Einsatz bei der Fernsteuerung und Fernwartung

Das Portfolio umfasst alle Formfaktoren. m2m Germany wird sowohl Mini PCI Express Module für Industrie PCs als auch Board-to-Board- und maschinenbestückbare Module von Huawei anbieten. Sie eignen sich zum Beispiel für den Einsatz in den Bereichen Automotive, Transport und Logistik, Telemedizin, Fernsteuerung- und Fernwartung, Automatisierung, Energiemanagement und am Point of Sale.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34124820 / Fernwirken & Fernwarten)